Hubers Landhendl setzt vermehrt auf Bio

Pfaffstätt (OTS) -

Pioniere im Biogeflügelsektor

Als Pionier von Biogeflügel hat Hubers Landhendl schon vor mehr als 23 Jahren mit der Verarbeitung von Biohendl begonnen. Das Gründerehepaar Maria und Johann Huber hatte den heutigen Zeitgeist früh erkannt, dass man sich nur mit herausragender Qualität und Streben nach Tierwohl langfristig erfolgreich im Markt behaupten kann.

Es zahlt sich aus!

Ein Biohendl erkennt man auf den ersten Blick an seinem braunen Federkleid. Diese spezielle, ursprüngliche, langsam wachsende Rasse, die auch als "Bio Wildhendl" bezeichnet wird, zeichnet sich durch seine besondere Vitalität und Robustheit aus.

Beim Biobauern haben die Tiere viel Platz zum Bewegen. Dadurch sind die Fleischfasern besonders fein und zart, das Fleisch ist dunkel und hat einen typischen, besonders aromatischen Geschmack. Durch das langsame Wachstum hat das Fleisch einen geringeren Wassergehalt und damit auch deutlich geringere Bratverluste.

So lässt sich`s leben!

Biobauern legen besonderen Wert darauf, dass es ihren Tieren gut geht. Mit Einstreu, Tageslicht im Stall und Auslauf im Grünen können die Biohendl ihr arteigenes Verhalten weitgehend ausleben. Unseren Biohendln wurden dementsprechend mit dem Siegel "Tierschutz geprüft" ausgezeichnet.

Bewegung und Schönheitsschlaf

Vom Stall aus haben Bio Hühner Zugang zu einem überdachten Vorplatz und weiter hinaus ins Freie. Danach finden sie Ruhe und Erholung während einer Dunkelphase von mindestens 8 Stunden pro Tag.

Biologisches Futter

Biohendl werden grundsätzlich mit regionalen Biofuttermitteln gefüttert. Gentechnisch veränderte Futtermittel und Wachstumsförderer sind ebenso verboten wie der vorbeugende Einsatz von Antibiotika.

Hauptsache g`sund

Tiergerechte Haltung und hochwertigen Futtermittel sind die beste Gesundheitsvorsorge. Bei Bedarf wird mit Naturheilmitteln behandelt. Viele Gute Gründe für BIOHENDL!

  • Ursprünglich, langsam wachsende Rasse mit braunem Federkleid
  • Viel Bewegungsfreiheit im Stall
  • Auslauf ins Freie
  • Biologisches, gentechnikfreies, regionales Futter
  • Gesundheitsvorsorge mit Natursäften und Kräutertees
  • Verleihung Siegel "Tierschutz geprüft"

Rückfragen & Kontakt:

Herr Markus Schiefermayer
Tel: 07662 29 8 58

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006