AVISO Pressekonferenz ASFINAG: Phänomen Linksfahren - Ärgernis oder Sicherheitsrisiko? Präsentation Ergebnisse aktueller Studie

Wien (OTS) - Die große Mehrheit der Lenkerinnen und Lenker beobachtet es häufig und fühlt sich dadurch gestört: Das "Phänomen Linksfahren" auf österreichischen Autobahnen. Die Missachtung des Rechtsfahrgebots ist aber nicht nur Ärgernis und Provokation sondern oft auch ein Risiko für die Verkehrssicherheit. Die Inhalte einer aktuellen Studie sind Thema einer Pressekonferenz.

Mit:

Dr. Josef Fiala, Geschäftsführer ASFINAG Service Gesellschaft

Mag. Martin Hoffer, ÖAMTC Chefjurist

DI Dr. Wolfgang Berger, Institut für Verkehrswesen, Universität für Bodenkultur

Datum: 13.12.2013, um 10:00 Uhr

Ort: ASFINAG Forum, 2. Stock, Rotenturmstraße 5-9, 1010 Wien

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen!

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christoph Pollinger, M.A.
Pressesprecher
Tel.: Tel.: +43 (0) 664 60108 - 16841
christoph.pollinger@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002