Fürnkranz-Maglock von geschäftsführendem Vorstand des OSV abberufen

Schwimmverband beruft interimistische Präsidentin nach turbulentem Verbandstag ab. Fürnkranz-Maglock verhindere Bewegung im OSV

Wien (OTS/LCG) - Im Anschluss an den durch Interimspräsidentin Birgit Fürnkranz-Maglock im Alleingang und ohne Rücksprache mit dem geschäftsführenden Vorstand willkürlich abgebrochenen Verbandstag hat der geschäftsführende Vorstand ihre Abberufung als Sprecherin des geschäftsführenden Vorstands in einer im Anschluss anberaumten Sitzung einstimmig beschlossen, an der Frau Fürnkranz-Maglock ihre Teilnahme verweigerte. "Taktierspiele, die ausschließlich persönlichen Interessen dienen und wichtige Restrukturierungen im OSV verhindern, können vom geschäftsführenden Vorstand im Sinne des Verbands nicht weiter hingenommen werden. Der entstandene materielle Schaden und Imageschaden sind inakzeptabel", so die Erklärung des geschäftsführenden Vorstandes. Als neuer Sprecher des Präsidiums wurde einstimmig Peter Putzgruber gewählt. Ein neuer außerordentlicher Verbandstag wird anberaumt. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
akhaelss@leisure.at
http://www.leisure.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0001