Stronach/Nachbaur zum sogenannten "Wort des Jahres"

Wien/Graz (OTS) - "Ich bin enttäuscht über die Entscheidung der sogenannten Fachjury unter der Leitung von Prof. Rudolf Muhr von der Forschungsstelle Österreichisches Deutsch der Universität Graz über das "Wort des Jahres". Es stimmt, dass Frank Stronachs mediale Auftritte mitunter unkonventionell und emotional waren. Allerdings hat sich Frank Stronach bereits mehrfach öffentlich entschuldigt, falls sich jemand durch seine Aussagen gekränkt gefühlt hat. Tatsache ist vielmehr, dass es kaum einen Unternehmer gibt, der so viel für unser Land und gerade für die Steiermark getan hat. Ich weiß nicht, welche Berechtigung sich Herr Professor Muhr herausnimmt, einen Menschen, der es nur gut gemeint hat, gerade in der friedlichen Vorweihnachtszeit unter dem Deckmantel der Sprachforschung zu verhöhnen", so Team Stronach Vizeparteichefin und Klubobfrau Dr. Kathrin Nachbaur.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0005