Maurer zu Donau-Uni Krems: Rektor Faulhammer muss zugesagtes Studium ermöglichen

Absage fünf Wochen nach Start skandalös

Wien (OTS) - Die durch diepresse.com, Kurier und Heute bekannt gewordene Absage eines Universitätslehrganges an der Donau-Uni Krems fünf Wochen nach dem eigentlichen Start ist für die Grüne Wissenschaftssprecherin Sigrid Maurer skandlös: "Die Donau-Universität hat offensichtlich die Verwaltung und Organisation ihrer Lehrgänge nicht im Griff!"

Zuerst wurde der Start des Lehrgangs für TV- und Filmproduktion verschoben, dann die Durchführung abgesagt, dann wieder zugesagt, jetzt wird sie an nicht erfüllbare Bedingungen geknüpft.

Die Reaktion Rektor Faulhammers auf den Protest der Studierenden bezeichnet Maurer als ignorant: "Die offensichtlichen Mängel in der Verwaltung an der Donau-Universität dürfen nicht auf dem Rücken der Studierenden ausgetragen werden! Auch die Donau-Uni muss sich an rechtliche Rahmenbedingungen halten und fair mit ihren Studierenden umgehen."

"Rektor Faulhammer ist aufgefordert, den Eiertanz um Zu- und Absage zu beenden und den Studierenden umgehend das zugesagte Studium zu ermöglichen," sagt Maurer.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006