Heinisch-Hosek: Brustkrebs-Screening ist Meilenstein für österreichische Frauengesundheit

Erfolgreiche Kassen-Sanierung macht Mittel frei für so wichtige neue Leistungen

Wien (OTS) - "Mit 1. Jänner 2014 können wir Frauen ein neues und enorm wichtiges Angebot im Gesundheitsbereich machen. Alle zwei Jahre werden Frauen zwischen 45 und 70 Jahren zu einem Brustkrebs-Screening eingeladen, um mögliche Erkrankungen so früh als möglich zu erkennen. Der Gesundheitsminister hat damit einen Meilenstein für die Gesundheit der österreichischen Frauen gesetzt", so Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek heute.

"Das Angebot ist niederschwellig, die Frauen werden in mehreren Sprachen angesprochen. Besonders wichtig ist auch, dass auch nicht sozialversicherte Frauen am Programm teilnehmen können", betonte Heinisch-Hosek. Ein weiterer, sehr positiver Aspekt sei die Doppelbefundung jeder Diagnose, der gewährleisten soll, dass es zu keinen Fehlbefunden kommt.

"Die erfolgreiche Sanierung der Krankenkassen durch Gesundheitsminister Stöger macht jetzt Mittel für so wichtige, neue Leistungen wie das Brustkrebs-Screening frei. Ich freue mich sehr über diesen wichtigen Schritt hin zu einer besseren Gesundheitsvorsorge für die Frauen", so Heinisch-Hosek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Julia Valsky
Pressesprecherin der Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek
Tel.: (01) 531 15 - 202149, 0664/610 62 76
julia.valsky@bka.gv.at

Gabriele Heinisch-Hosek auf Facebook:
http://www.facebook.com/HeinischHosek

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001