Greenpeace: SPÖ und ÖVP müssen in Koalitionsverhandlungen ambitionierten Bio-Ausbau beschließen

Wien (OTS) - Die heute vorgestellte Studie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FIBL) unterstreiche laut Greenpeace die positiven volkswirtschaftlichen Effekte von biologischen und ökologischen Landwirtschaftsmethoden.

"Der ambitionierte Ausbau der biologischen Landwirtschaft ist der einzige verantwortungsvolle Weg in der Agrarpolitik. SPÖ und ÖVP müssen daher in den Koalitionsverhandlungen den Bio-Ausbau als Priorität in der Agrarpolitik beschließen. Die externen Kosten der industrialisierten Landwirtschaft - zu denen auch die Folgen des Einsatzes von bienentödlichen Pestiziden zählen - müssen bei der Diskussion um Agrarförderungen eine größere Rolle spielen", fordert Dagmar Urban, Landwirtschaftsexpertin von Greenpeace.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Dagmar Urban, Landwirtschaftsexpertin Greenpeace, Tel.: +43 (0)664 612 67 21
Florian Schweitzer, Pressesprecher Greenpeace, Tel.: +43 (0)664 612 67 18

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001