EU fördert Lernpartnerschaft für Freiwilligentätigkeit

Wien (OTS) - Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr konnte die Dritte Präsidentin des Wiener Landtages Marianne Klicka vergangenen Freitag Gäste aus den EU-Ländern Belgien, Deutschland und Holland im Rahmen der Grundtvig-Lernpartnerschaft diesmal zum Thema "Aktuelle Chancen für die Freiwilligenarbeit durch strategische Partnerschaften" im Rathaus begrüßen. Organisiert wurde dieses Projekt von Mag. Martin Oberbauer von der Freiwilligen-Management & Ehrenamtsbörse vom Wiener Hilfswerk. Das Treffen in Wien diente dem Erfahrungsaustausch von Haupt- und Ehrenamtlichen. "Freiwilliges Engagement ist ein wesentlicher Bestandteil der aktiven Bürgerbeteiligung und der Demokratie. Werte wie Solidarität und Nichtdiskriminierung werden in Taten umgesetzt und tragen in hohem Ausmaß dazu bei, die Verbindung zwischen Wohlfahrtsstaat, Unternehmen und bürgergesellschaftlichem Engagement optimal zu gestalten. Die Bedeutung und Wichtigkeit an ehrenamtlichen und freiwilligen Aktivitäten für die Wiener Bevölkerung als soziales Gemeinwesen ist der Stadt Wien seit jeher bewusst und daher werden die vielen Freiwilligen in unserer Stadt auch unterstützt" betonte Klicka in ihrer Begrüßungsrede.

Drehscheibe für Angebot und Nachfrage von Freiwilligentätigkeiten

Die Stadt Wien bietet auf ihrer eigenen Internetplattform www.freiwillig.wien.at sowohl für Bürgerinnen und Bürger vielseitige Kontaktadressen als auch für Organisationen, welche ehrenamtliche Unterstützung suchen, eine zentrale Anlaufstelle. Kostenlose Versicherung für Freiwillige Versichert sind freiwillige Hilfeleistungen in Wien bei elementaren Katastrophen (Unwetter, Überschwemmungen, Erdbeben), Altenbetreuung und Hilfestellungen in sozialen Notfällen sowie bei Erste Hilfe Leistungen. Ziel ist, mit der Versicherung die Zivilcourage zu fördern und gleichzeitig Angst zu nehmen eventuell in spontanen Hilfeleistungen belangt zu werden. Die kostenlose Versicherung gilt ab dem Tag der Eintragung auf der Homepage der Helfer Wiens www.diehelferwiens.at.

o Pressebild: www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=27399

Rückfragen & Kontakt:

Büro der Dritten Landtagspräsidentin Marianne Klicka
Telefon: 01 4000-81126

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002