Admiral-Geschäftsführer über Wettskandal: "Behalten uns zivilrechtliche Schritte vor"

Jürgen Irsigler im Gespräch mit Sky Sport News HD

Wien (OTS/Sky Sport News HD) - "Das Vertrauen der Wettkunden ist erschüttert", zeichnet Jürgen Irsigler, Geschäftsführer von Admiral Sportwetten, ein aktuelles Stimmungsbild der Branche. Im Exklusiv-Interview mit "Sky Sport News HD" beschreibt Irsigler die unmittelbaren Auswirkungen des Wettskandals in Österreichs Profi-Fußball.

Der Imageschaden sei enorm, so Irsigler, "weil durch solche Spielmanipulationen natürlich das Vertrauen in den Sport verloren geht." Dies lasse sich derzeit schon am Umsatz beobachten:
"Grundsätzlich ist es so, dass wir einen leichten Rückgang erlebt haben. Wobei man das meiner Meinung nach noch abwarten muss - die nächsten zwei, drei Wochen." Man müsse beobachten, ob es sich um eine erste "Schockwelle" handle oder "es hier auch eine Nachhaltigkeit gibt", so Igler. Auf jeden Fall habe es aber "eine leichte Reaktion gegeben."

Der Wettanbieter Admiral nimmt derzeit die vom BKA veröffentlichen Spiele unter die Lupe. Irsigler: "Wir analysieren die Wetten, die vor und während der Spiele abgegeben wurden. Nicht nur wir, sondern die ganze Branche führt diese Analysen durch." Über das vieldiskutierte Thema der Ereigniswette sagt der Admiral-Geschäftsführer: "Dies ist ein absolut untergeordnetes Gebiet im Bereich der Wetten."

Auf die Frage, ob sich Admiral vorstellen könne, gegen in Manipulationen verwickelte Personen zivilrechtlich vorzugehen, sagt Irsigler: "Das kann ganz sicher sein. Das wird bei uns intern in der Branche, im Buchmacherverband auch diskutiert. Wir werden uns auf jeden Fall vorbehalten, dass wir uns - sollte es zu Strafverfahren kommen - hier auch zivilrechtlich diesen Strafverfahren anschließen werden."

Generell würde sich Irsigler wünschen, "dass Wettanbieter noch wesentlich mehr in die Gesamtdiskussion eingebunden werden, weil auch wir ein sehr hohes Interesse daran haben, dass dieses Thema entsprechend bearbeitet wird."

Das vollständige Interview lesen Sie auf
http://www.skysportaustria.at/o-ton/admiral-geschaeftsfuehrer-ueber-d
en-wettskandal-vertrauen-der-wettkunden-ist-erschuettert/

Rückfragen & Kontakt:

Christoph Luke
Manager Sports Communications
Tel.: 01/88021-2152 bzw. M: 0676/880212152
christoph.luke@sky.at
www.skysportaustria.at
www.facebook.com/SkySportAustria
www.twitter.com/SkySportAustria
www.instagram.com/SkySportAustria
www.sky.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRM0001