AK Wien, GPA-djp Veranstaltung, 9. Dezember: Being well - doing well

Zur Arbeitssituation in den privaten Trägerorganisationen im Wiener Behindertenbereich

Wien (OTS) - Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit der FH St. Pölten wurde von der Vernetzung der BetriebsrätInnen der privaten Trägerorganisationen im Wiener Behindertenbereich beauftragt, eine organisationsübergreifende MitarbeiterInnenbefragung durchzuführen. Diese im psychosozialen Bereich erstmalig durchgeführte Erhebung hatte das Ziel, die Arbeitsanforderungen und spezifische Belastungen der professionellen Fachkräfte herauszuarbeiten und Ansatzpunkte für die nunmehr vorgeschriebene Evaluierung der Arbeitsplätze bezüglich psychischer Belastungen zu liefern. Auskommen mit Einkommen - ein weiterer Schwerpunkt lag in der Sichtbarmachung der ökonomischen Rahmenbedingungen der Arbeitsverhältnisse.

Die Forschungs- und Beratungsstelle FORBA hat im Auftrag von AK und GPA-dlp das Datenmaterial ausgewertet. Auf dieser Veranstaltung werden die wesentlichsten Befragungsergebnisse präsentiert und mit weiteren wissenschaftlichen Befunden angereichert und vertieft.

Veranstaltung "Being well - doing well"
9. Dezember 2013
Bildungszentrum der AK Wien
1040, Theresianumgasse 16-18

Programm:
14.00 Begrüßung, Rudi Kaske, AK Präsident

14.15 "Wir wollten es endlich wissen" Gerlinde Werther, Thomas Kieslinger , Betriebsrat ÖHTB

14.30 "Die Ergebnisse der MitarbeiterInnenbefragung" Ulrike Papouschek und Ruth Kasper, FORBA

15.00 "Psyche als Arbeitsmittel und die Evaluierung psychischer Belastungen nach dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz" Peter Hoffmann, AK Wien

15.15 "Gewerkschaftliche Herausforderungen für den Sozialbereich" Eva Scherz, GPA-djp

16.00 Podiumsdiskussion mit Anna Ritzberger-Moser (BMASK), Gabriele Mörk (Gemeinderätin Wien), Walter Schaffraneck (Geschäftsführer Jugend am Werk), Gerlinde Werth (Betriebsratsvorsitzende ÖHTB), Reinhard Bödenauer (GPA-djp) und Peter Hoffmann (AK Wien)

Moderation: Katharina Klee (Chefredakteurin Arbeit&Wirtschaft)

Wie würden uns freuen, eine Redakteurin, einen Redakteur bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Thomas Angerer
Tel.: +43-1 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001