"Finanzberater des Jahres 2013" wurden präsentiert

Die Wahl in Österreich prüft kein Fachwissen, sondern die ausgezeichneten Berater sollen positive Beispiele für die Finanzbranche sein

Wien (OTS) - "Wir fokussieren uns bei der Auswahl auf innovatives Service, kreative Dienstleistungen und herausragende Kundenbeziehungen. Die Wahl ist subjektiv aber durch meine Marktkenntnis repräsentativ. Die ausgezeichneten Berater sollen als positives Beispiel dienen, denn die Keiler sind längst vom Markt verschwunden," sagt Organisator und Branchen-Netzwerker Michael Müller.

Markus LEYACKER-SCHATZL für "Wissensvermittlung"

Er hat die Zeichen der Zeit erkannt und sich vom Produktvermittler zum "Wissensvermittler" gewandelt. Neben seinen Büchern gilt seine Engagement als "Geldlehrer" für Kinder als echte Mission und dies will er österreichweit ausbauen.

Monika KOPF für "Besondere Kundennähe"

Eine selbstbewusste Unternehmerin, die ihre Leistung nur jenen Kunden anbietet die dies zu schätzen wissen. Eine Beraterin, die nicht nur Produkte vermittelt sondern auch Performance-Verantwortung übernimmt.

Herbert LOIDOLT für "Einsatz von Social Media"

Die Fokussierung der Beratungsdienstleistungen auf wenige Kernbereiche bringen einen Expertenstatus. Die Chancen der globalen Netzwerke werden vor allem lokal genutzt und schaffen somit einen hohen Bekanntheitsgrad in seinem Umfeld.

Mehr Infos unter www.FINANZBERATER-DES-JAHRES.at

Rückfragen & Kontakt:

Michael Müller
+43 676 917 00 69
info@muellertraining.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001