BAES: Information des Bundesministers zu Neonicotinoid-Wirkstoffmengen korrekt

Behörde aktualisiert Wirkstoffmengen laufend und gibt diese im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten bekannt

Wien (OTS) - Das Bundesamt für Ernährungssicherheit (BAES) hält zu den heute kolportierten Wirkstoffmengen-Zahlen betreffend Neonicotinoide fest: Die vom Bundesminister für Landwirtschaft, Umwelt, Wasser und Forstwirtschaft (BMLFUW) im Zuge der Debatte bekanntgegebenen Daten um Bienensterben und Beizmittel waren korrekt. Die im parlamentarischen Ausschuss im Sommer 2012 vorgestellte Menge ist präzise jene der Behörde zu diesem Zeitpunkt. Die 10 Tonnen bezogen sich auf den damals gültigen Kenntnisstand des BAES betreffend der im Inland in Verkehr gebrachten Neonicotinoid-Wirkstoffmenge in gebeiztem Saatgut. Die kolportierten 19 Tonnen sind für die Behörde so nicht nachvollziehbar. Die Zahl könnte alle Neonicotiniode Wirkstoffe in Beiz- und Spritzmitteln, auch jene nicht von der EU ausgesetzten drei Wirkstoffe, umfassen. Alle Zahlen zu Pflanzenschutzmitteln werden laufend aktualisiert und werden im Rahmen diverser Anfragen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten korrekt bekannt gegeben.

Rückfragen & Kontakt:

AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Tel.: +43 (0)50 555-25000
presse@ages.at
http://www.ages.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEL0001