Ottakringer Straße - SP-Mrkvicka: Verkehrsentschleunigung ohne Verzögerungen

Wien (OTS/SPW-K) - "Mit der Generalsanierung der Ottakringer Straße wurden 3,500 Quadratmeter neuer Aufenthaltsraum für die Bezirksbevölkerung geschaffen, die Ottakringer Straße wurde entschleunigt und trotzdem kam es zu keinerlei Verzögerungen bei den Wiener Linien", stellt der Vorsitzende der Bezirksentwickungskommission, SP-Bezirksrat Andreas Mrkvicka in einer Replik auf VP-Trittner klar. Im Zusammenhang mit der Parkplatzsituation verweist Mrkvicka auf bereits bestehenden, alternativen Parkraum: "In der Ottakringer Straße 70 gibt es eine Garage mit 170 Stellplätzen und bei der Ottakringer Brauerei sind durch den Umbau und die Verbreiterung des Gehsteigs ebenfalls neue Parkmöglichkeiten entstanden."

Auch die vielfach kolportierte "Korrosion" bei der Gestaltung der Hochbeete sei ganz bewusst passiert. "Diese Naturoptik sorgt für einen gestalterischen Einklang zwischen Beeten und Bäumen. Die Patina an der Oberfläche schützt den Bauteil und macht ihn so haltbarer. Farbige Lackierungen sind viel verschmutzungsanfälliger und wartungsintensiver", erklärt der Bezirksrat weiter.

Die Neugestaltung sei im Zuge eines sehr erfolgreichen BürgerInnenbeteiligungsverfahrens erfolgt. "Mittlerweile gibt es einen neuen Einkaufsstraßen Verein, neue Geschäfte haben aufgemacht und der örtliche Apotheker hat erst im Oktober den 'Preis der Vielfalt' gewonnen", freut sich Mrkvicka. "Der Kollege von der ÖVP sollte besser einmal selber mit den Leuten in der Ottakringer Straße reden, bevor er das Projekt so pauschal kritisiert."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Sarina Reinthaler
Tel.: (01) 4000-81 943
sarina.reinthaler@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001