NÖ Handel erwartet 300 Millionen Euro Umsatz im Weihnachtsgeschäft

59% der Niederösterreicher wollen Weihnachtsgeschenke überwiegend im Dezember kaufen

St.Pölten (OTS) - Das Schenken zu Weihnachten "bleibt krisensicher", sagt der Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer NÖ, Franz Kirnbauer. Er erwartet, dass das Weihnachtsgeschäft heuer wieder auf dem Niveau des Vorjahresumsatzes in Höhe von 300 Millionen Euro liegen wird. 2,5% des Jahresumsatzes erlöst der Handel im Weihnachtsgeschäft, besonders wichtig ist der Dezember für den Spielwarenhandel und den Uhren- und Juwelenhandel, diese Branchen erlösen rund 13% ihres Jahresumsatzes aus dem Weihnachtsgeschäft.

Laut einer Befragung beabsichtigen 90% der Niederösterreicher Weihnachtsgeschenke zu kaufen, im Schnitt haben sie dafür ein Budget von Euro 370 geplant. Die beliebtesten Geschenke sind Gutscheine, Bücher, Bekleidung, Spielwaren, Kosmetik, Eintrittskarten im Bereich Kultur und Unterhaltung, Schmuck, Elektronik und Sportartikel.

So richtig in Fahrt kommt das Weihnachtsgeschäft im Dezember, 59% der Niederösterreicher sagen, dass sie Weihnachtsgeschenke überwiegend im Dezember kaufen, 33% kaufen überwiegend sogar erst in der zweiten Dezemberhälfte. Lediglich 19% beginnen bereits vor November mit Weihnachtseinkäufen.

"Besonders geschätzt wird bei den Weihnachtseinkäufen auch die stimmungsvolle Atmosphäre in den niederösterreichischen Einkaufsstraßen", sagt Spartenobmann Kirnbauer. Eine Vielzahl von Weihnachtsmärkten, stimmungsvolle Beleuchtung und Dekoration sowie zusätzliche Service-Angebote warten hier auf die Kunden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Karl Ungersbäck,
Wirtschaftskammer NÖ
Landsbergerstraße 1 | 3100 St. Pölten
handel.sparte@wknoe.at | 02742/851-18300

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN0001