AVISO Pressekonferenz ASFINAG, Polizei, KFV: "Drängeln tötet" - Präsentation Ergebnisse aktueller Studie

Wien (OTS) -

Pressekonferenz ASFINAG, Polizei, KFV: "Drängeln tötet" -
Präsentation Ergebnisse aktueller Studie


Zu dichtes Auffahren ist Schuld an jedem fünften Unfall auf
Autobahnen und Schnellstraßen. Im Vorjahr wurden dabei drei Menschen
getötet und 439 Personen verletzt. Jeder zweite Autofahrer fühlt
sich von Dränglern auf der Autobahn bedroht. Die Folgen für die
Verkehrssicherheit sind fatal: Bedrängte Lenker sind nervös,
abgelenkt und fahren schneller als gewollt. Die Inhalte einer
aktuellen Studie der ASFINAG und die Präsentation der aktuellen
Bewusstseinskampagne mit dem Titel "Drängeln tötet" sind Thema einer
Pressekonferenz.

Medienvertreter sind dazu herzlich eingeladen!

Am Podium:

- DI Alois Schedl, Vorstandsdirektor ASFINAG
- Dr. Othmar Thann, Direktor Kuratorium für Verkehrssicherheit
(KFV)
- Oberst Gottfried Macher, Landespolizeikommando Niederösterreich
(LPK NÖ)

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer
Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen!

Datum: 4.12.2013, um 10:00 Uhr

Ort:
ASFINAG Forum
Rotenturmstraße 5-9, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christian Spitaler
Leitung ASFINAG Kommunikation
Tel: +43 (0)50108-10835, Mobil:+43 664-60108 10835
mailto: christian.spitaler@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002