MA 49: Traditionelle Weihnachtskrippe im Lainzer Tiergarten aufgestellt!

Ab 30. November bringt die Krippe beim Lainzer Tor weihnachtliche Stimmung in den Lainzer Tiergarten.

Wien (OTS) - Die schon traditionelle Krippe des Forstamtes mit lebensgroßen Figuren bringt auch heuer wieder weihnachtliches Flair in den Lainzer Tiergarten. Von 30. November 2013 bis Ende Jänner 2014 kann die von den FörsterInnen der Stadt Wien aufgestellte Krippe beim Lainzer Tor bestaunt werden.

Öffnungszeiten des Lainzer Tiergarten während der Wintermonate

Während der Wintermonate, vom 4. November bis 23. Dezember 2013 sowie vom 7. Jänner bis 31. Jänner 2014, ist der Lainzer Tiergarten eingeschränkt geöffnet. Denn auch die Tiere benötigen ihre Winterruhe. Den BesucherInnen steht aber weiterhin täglich der Hermesvilla Park - Zugang über das Lainzer Tor bei der Hermesstraße -zur Verfügung.

o 4. November bis 23. Dezember 2013: 08.00 bis 17.00 Uhr, geöffnet ist nur das Lainzer Tor
o 07. Jänner bis 24. Jänner 2014: 08.00 bis 17.00 Uhr, geöffnet ist nur das Lainzer Tor
o 25. Jänner bis 31. Jänner 2014: 08.00 bis 17.30 Uhr, geöffnet ist nur das Lainzer Tor

Weihnachtsöffnung für Winterspaziergänge

In den Weihnachtsferien vom 24. Dezember bis zum 6. Jänner öffnet das Forstamt den gesamten Lainzer Tiergarten, um den Wienerinnen und Wienern ausgedehnte Winterspaziergänge zu ermöglichen. Der Zugang ist in diesem Zeitraum über das Lainzer Tor, das Nikolaitor, das St. Veiter Tor und über das Gütenbachtor möglich.

o 24. Dezember bis 6. Jänner 2014: 08.00 bis 17.00 Uhr, geöffnet ist das Lainzer-, Gütenbach-, Nikolai-, und das St. Veiter Tor

Naturschutzgebiet am Rande der Millionenstadt

Der Lainzer Tiergarten im Westen Wiens, ehemaliges Jagdgebiet des Kaiserhauses, ist einer der ältesten Tierparks Europas. Dank seiner 2.450 Hektar großen einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft mit einer Vielfalt an seltenen und geschützten Tieren und Pflanzen wurde der Lainzer Tiergarten 1941 zum Naturschutzgebiet erklärt. Heute ist der Lainzer Tiergarten das letzte Stück urtümlichen Wienerwaldes am Rande der Großstadt. Der Lainzer Tiergarten, der für seinen artenreichen Wildbestand bekannt ist, zieht jedes Jahr mehr als 500.000 BesucherInnen in seinen Bann. Neben Wildschweinen, Damhirschen, Rehen und Mufflons beherbergt der Lainzer Tiergarten auch Urrinder.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Florian Hutz
MA 49 - Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien
Internes und externes Kommunikationsmanagement
Telefon: 01-4000-49031
E-Mail: florian.hutz@wien.gv.at
www.wald.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002