EANS-News: C.A.T. oil AG / Ausgezeichnete Ergebnisse in den ersten neun Monaten - Ausblick für das Gesamtjahr 2013 angehoben

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: - Umsatzanstieg um mehr als 30% auf EUR 322,9 Millionen

- EBITDA erhöht sich um fast die Hälfte auf EUR 86,0 Millionen; EBITDA-Marge um 2,7 Prozentpunkte auf 26,6% gesteigert

- Nettoergebnis wächst auf das 2,5-fache mit beachtlichen EUR 38,2 Millionen

- Ausblick für 2013 angehoben: Umsatz von EUR 420 bis 430 Millionen (zuvor EUR 405 bis 425 Millionen) und EBITDA von EUR 105 bis 110 Millionen (zuvor EUR 95 bis 105 Millionen) erwartet

- CEO Manfred Kastner: „In den ersten neun Monaten haben wir das beste Ergebnis unserer Firmengeschichte erzielt und unsere Ziele klar übertroffen.“

Quartalsbericht

Wien (euro adhoc) - 29. November 2013 - Die C.A.T. oil AG (O2C, ISIN:
AT0000A00Y78), einer der führenden Anbieter von Öl- und Gasfelddienstleistungen in Russland und Kasachstan, hat in den ersten neun Monaten 2013 ausgezeichnete Ergebnisse erzielt. Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz um mehr als 30% auf EUR 322,9 Millionen (Q1-3 2012: EUR 246,3 Millionen) und sein EBITDA um fast die Hälfte auf EUR 86,0 Millionen (Q1-3 2012: EUR 58,8 Millionen). Die EBITDA-Marge erhöhte sich im Neunmonatszeitraum auf 26,6% und damit um 2,7 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr (Q1-3 2012: 23,9%). Im dritten Quartal war die EBITDA-Marge mit 29,5% (Q3 2012: 28,3%) sogar dem historischen Höchststand nahe. Infolgedessen lag das Nettoergebnis mit EUR 38,2 Millionen beim 2,5-fachen des Vorjahreswertes (Q1-3 2012: EUR 15,2 Millionen). C.A.T. oil hat sein Expansionsprogramm für 2013 erfolgreich umgesetzt: Seit Ende 2012 wurden die operativen Kapazitäten im Sidetracking um 30% und im Fracturing um 10% erweitert. Vor dem Hintergrund der exzellenten Ergebnisse der ersten neun Monate und der anhaltend dynamischen Entwicklung im vierten Quartal hebt C.A.T. oil seinen Ausblick für das Gesamtjahr 2013 an. Das Unternehmen erwartet nun Umsatzerlöse zwischen EUR 420 und 430 Millionen (zuvor EUR 405 bis 425 Millionen) und ein EBITDA von EUR 105 bis 110 Millionen (zuvor EUR 95 bis EUR 105 Millionen).

Manfred Kastner, Vorstandsvorsitzender der C.A.T. oil AG, sagte: "In den ersten neun Monaten haben wir das beste Ergebnis unserer Firmengeschichte erzielt und unsere Ziele klar übertroffen. Insbesondere die hervorragende Leistung im dritten Quartal spricht für sich selbst. Wir sind auf dem besten Weg, auch im vierten Quartal sehr gute operative und finanzielle Ergebnisse zu liefern. Darüber hinaus ist das kürzlich bekanntgegebene Investitionsprogramm für 2014 bis 2016 ein klarer Beweis für unser Vertrauen in das Wachstumspotenzial unseres Unternehmens in den kommenden Jahren."

Deutliches Umsatzwachstum in allen Segmenten

C.A.T. oil steigerte seinen konsolidierten Umsatz um 24,7% auf EUR 112,8 Millionen im dritten Quartal (Q3 2012: EUR 88,5 Millionen) und im Neunmonatszeitraum um 31,1 % auf EUR 322,9 Millionen (Q1-3 2012: EUR 246,3 Millionen). Dies ist im Wesentlichen auf die deutliche Geschäftsexpansion des Unternehmens zurückzuführen. Die Anzahl ausgeführter Aufträge erhöhte sich im dritten Quartal um 21,3% auf 1.072 (Q3 2012: 884) und in den ersten neun Monaten um 14,7% auf 2.938 (Q1-3 2012: 2.561). Trotz der schwächeren lokalen Währungen verzeichnete der durchschnittliche Umsatz je Projekt einen Anstieg um 5,1% auf TEUR 105 im dritten Quartal (Q3 2012: TEUR 100) und um 14,3% auf TEUR 110 im Neunmonatszeitraum 2013 (Q1-3 2012: TEUR 96).

In den ersten neun Monaten des Jahres legte der Umsatz im Segment Well Services um 29,7% auf EUR 173,1 Millionen zu (Q1-3 2012: EUR 133,5 Millionen). Hierzu trugen sowohl ein Anstieg der Projekte um 13,8% auf 2.762 (Q1-3 2012: 2.426) als auch eine Erhöhung des durchschnittlichen Umsatzes je Auftrag um 13,9% auf TEUR 63 bei (Q1-Q3 2012: TEUR 55). Diese Entwicklung ist insbesondere auf die zügige Erweiterung der Fracturing-Aktivitäten, die gestiegene Anzahl an großen und komplexen Projekten sowie das günstige Preisumfeld im Berichtszeitraum zurückzuführen.

Im Segment Drilling, Sidetracking und IPM stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten um 35,7% auf EUR 149,6 Millionen (Q1-3 2012: EUR 110,2 Millionen). Wesentlich hierfür war ein Anstieg der Gesamtleistung von Sidetracking und Drilling um 45,7% auf 217.000 Meter Bohrleistung (Q1-3 2012: 149.000 Meter).

Hohe Effizienz und Profitabilitätssteigerung

Trotz der deutlichen Geschäftsexpansion erhöhten sich die Umsatzkosten nur um 21,5% auf EUR 88,2 Millionen im dritten Quartal (Q3 2012: EUR 72,6 Millionen) und um 26,1% auf EUR 258,8 Millionen im Neunmonatszeitraum 2013 (Q1-3 2012: EUR 205,3 Millionen). Durch seine schlanken und effizienten organisatorischen und operativen Strukturen konnte C.A.T. oil auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) deutlich verbessern: Im dritten Quartal legte das EBITDA um 33,0% auf EUR 33,3 Millionen zu (Q3 2012: EUR 25,0 Millionen). Im Neunmonatszeitraum stieg es um 46,1% auf EUR 86,0 Millionen (Q1-3 2012: EUR 58,8 Millionen). Die EBITDA-Marge erhöhte sich auf 29,5% im dritten Quartal (Q3 2012:
28,3%) und auf 26,6% in den ersten neun Monaten 2013 (Q1-3 2012: 23,9%). Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) verzeichnete von Juli bis September einen Anstieg um 78,9% auf EUR 21,2 Millionen (Q3 2012: EUR 11,8 Millionen). In den ersten neun Monaten wurde das EBIT fast verdoppelt und belief sich auf EUR 48,4 Millionen (Q1-3 2012: EUR 24,8 Millionen). Folglich stieg die EBIT-Marge auf 18,8% im dritten Quartal (Q3 2012: 13,4%) und auf 15,0% im Neunmonatszeitraum 2013 (Q1-3 2012: 10,1%).

Nettoergebnis zeigt deutliches Wachstum

Durch die herausragende operative Leistung konnte C.A.T. oil auch beim Gewinn deutlich zulegen: So erhöhte sich das Nettoergebnis des Unternehmens im dritten Quartal um 98,4% auf EUR 17,0 Millionen (Q3 2012: EUR 8,6 Millionen) und in den ersten neun Monaten um 150,9% auf EUR 38,2 Millionen (Q1-3 2012: EUR 15,2 Millionen).

Stabiler Mittelzufluss und solide Bilanz

Von Januar bis September stiegen die Cash-Erträge (Funds From Operations) des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 40,9% auf EUR 72,8 Millionen (Q1-3 2012: EUR 51,7 Millionen). Gleichzeitig verzeichnete der operative Cashflow einen Anstieg um 66,1% auf EUR 76,8 Millionen (Q1-3 2012: EUR 46,2 Millionen). Mit EUR 40,4 Millionen waren die Investitionsaufwendungen in den ersten neun Monaten fast doppelt so hoch wie im Vorjahr (Q1-3 2012: EUR 19,0 Millionen). Grund hierfür war die beschleunigte Umsetzung des EUR 45 Millionen Investitionsprogramms für 2013: Von Januar bis September erweiterte C.A.T. oil seine Kapazitäten für Sidetracking um 30% und für Fracturing um 10% gegenüber Ende 2012. Der Cashflow aus Investitionstätigkeit lag im Neunmonatszeitraum bei EUR -38,1 Millionen (Q1-3 2012: EUR -17,6 Millionen). Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit belief sich auf EUR -41,4 Millionen (Q1-3 2012: EUR -29,8 Millionen).

Zum 30. September 2013 erhöhten sich die liquiden Mittel um 0,8% auf EUR 39,1 Millionen im Vergleich zu EUR 38,8 Millionen zum 31. Dezember 2012. Ende September 2013 wies C.A.T. oil eine Nettoliquidität in Höhe von EUR 16,9 Millionen im Vergleich zu einer Nettoverschuldung von EUR 11,8 Millionen Ende 2012 aus. Mit einer Eigenkapitalquote von 67,4% (31. Dezember 2012: 67,0%) hat das Unternehmen eine solide Bilanz.

Ausblick für Umsatz und EBITDA angehoben

Aufgrund des besser als erwarteten operativen und finanziellen Ergebnisses des dritten Quartals und der angestiegenen Geschäfte im vierten Quartal hebt C.A.T. oil den Ausblick für 2013 an. Dieser Schritt geht mit einer weiteren Anpassung des Rubel/Euro Wechselkurses einher: Der im zweiten Halbjahr schwächer gewordene russische Rubel verzeichnet gegenüber Jahresbeginn eine Abwertung von rund 10% im Vergleich zum Euro. Daher rechnet das Unternehmen nun mit einem durchschnittlichen Wechselkurs von 42,5 Rubel je Euro gegenüber 42,0 Ende August. Dennoch hebt das Unternehmen seine Prognose für den Umsatz auf EUR 420 bis 430 Millionen (zuvor EUR 405 bis 425 Millionen) und das EBITDA auf EUR 105 bis 110 Millionen (zuvor EUR 95 bis 105 Millionen) an.

www.catoilag.com

Pressekontakt:

FTI Consulting
Thomas M. Krammer
Phone: +49 (0)69 92037-183
Email: thomas.krammer@fticonsulting.com

Steffi Fahjen
Phone: +49 (0)69 92037-115
Email: steffi.fahjen@fticonsulting.com

Über das Unternehmen

Die C.A.T. oil AG ist eines der führenden unabhängigen Unternehmen im Bereich der Öl- und Gasfelddienstleistungen in Russland und Kasachstan und an der Frankfurter Wertpapierbörse im SDAX gelistet. C.A.T. oil bietet eine breite Palette an hochwertigen Dienstleistungen an, mit denen Öl- und Gasproduzenten die Lebensdauer ihrer Quellen verlängern bzw. unerschlossene Öl- und Gasquellen zugänglich machen können.
Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1991 in Celle hat C.A.T. oil eine führende Position im Hydraulic Fracturing in Russland und Kasachstan aufgebaut. Fracturing ist eine sehr effektive Methode der Bohrlochstimulation, bei der das Gestein durch Einspeisung spezieller Flüssigkeiten unter Hochdruck aufgebrochen wird. Nach seinem Börsengang im Jahr 2006, baute das Unternehmen in den Jahren 2006 bis 2008 sein zweites Serviceangebot Sidetrack Drilling auf und etablierte damit eine starke Präsenz am russischen Markt. Beim Sidetrack Drilling werden neue Reservoire von einem bestehenden Bohrloch aus erschlossen. 2011 und 2012 ging das Unternehmen in die nächste Phase seiner Wachstums- und Diversifikationsstrategie und baute High Class Drilling als drittes Leistungsangebot auf. Hierbei handelt es sich um die klassische Technologie des vertikalen, horizontalen oder geneigten Bohrens zur Erschließung von Erdöl- und Gasquellen. Insgesamt hat der Konzern seit dem IPO 2006 bereits mehr als EUR 400 Millionen in Wachstum und Diversifikation investiert.
Nach dem erfolgreichen Aufbau von High Class Drilling in den Jahren 2011 und 2012 führte C.A.T. oil 2013 eine neue Berichtsstruktur ein. Diese weist die Segmente "Well Services" (Fracturing, Cementing und Completion Operations) sowie "Drilling, Sidetracking und IPM (Integrated Project Management)" aus. Zu den Kunden von C.A.T. oil zählen führende Öl- und Gasproduzenten wie Gazprom, Rosneft, Lukoil, TNK-BP und KazMunaiGaz. Zu allen pflegt C.A.T. oil langjährige Beziehungen und ist seit dem Markteintritt in Russland in den frühen 90er Jahren ein zuverlässiger und geschätzter Geschäftspartner.
C.A.T. oil hat den Unternehmenssitz in Wien und beschäftigte in den ersten neun Monaten 2013 durchschnittlich 2.673 Mitarbeiter, den größten Teil davon in Russland und Kasachstan.

Kennzahlen für die ersten neun Monate 2013 Veränderung [in Millionen EUR] Q1-3 2013 Q1-3 2012 (in %) Umsatz 322,9 246,3 31,1 Umsatzkosten 258,8 205,3 26,0 Bruttogewinn 64,1 50,0 56,4 EBITDA 86,0 58,8 46,1 EBITDA-Marge (in%) 26,6 23,9 EBIT 48,4 24,8 94,9 EBIT-Marge (in%) 15,0 10,1 Periodenergebnis 38,2 15,2 150,9 Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,782 0,312 150,9 Eigenkapitalquote (in %)[1] 67,4 67,0 Cashflow aus operativer 76,8 46,2 66,1 Geschäftstätigkeit Cashflow aus -38,1 -17,6 116,6 Investitionstätigkeit Cashflow aus -41,4 -29,8 39,1 Finanzierungstätigkeit Zahlungsmittel und 39,1 38,3 0,8 Zahlungsmitteläquivalente [1] Anzahl ausgeführter Jobs 2.938 2.561 14,7 Umsatz je Job 110 96 14,3 (in Tausend Euro) Mitarbeiter 2.673 2.469 8,3

[1] Zum 30. September 2013 und 31. Dezember 2012

Kennzahlen für das dritte Quartal 2013

Veränderung [in Millionen Euro] Q3 2013 Q3 2012 (in %) Umsatz 112,8 88,5 27,4 Umsatzkosten 88,2 72,6 21,5 Bruttogewinn 24,7 16,0 54,3 EBITDA 33,3 25,0 33,0 EBITDA-Marge (in%) 29,5 28,3 EBIT 21,2 11,8 78,9 EBIT-Marge (in%) 18,8 13,4 Nettoergebnis 17,0 8,6 98,4 Ergebnis je Aktie (in Euro) 0,348 0,176 98,4 Cashflow aus operativer 29,2 23,7 23,0 Geschäftstätigkeit Cashflow aus -8,9 -5,8 52,7 Investitionstätigkeit Cashflow aus 9,1 -17,2 >-100 Finanzierungstätigkeit Anzahl ausgeführter Jobs 1.072 884 21,3 Umsatz je Job 105 100 5,1 (in Tausend Euro)

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: C.A.T. oil AG Kärntner Ring 11-13 A-A-1010 Wien Telefon: +43(0) 1 535 23 20 - 0 FAX: +43(0) 1 535 23 20 - 20 Email: ir@catoilag.com WWW: http://www.catoilag.com Branche: Öl und Gas Exploration ISIN: AT0000A00Y78 Indizes: SDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Krammer Tel: +49(0)69-92037-183 Email: thomas.krammer@fticonsulting.com
Steffi Fahjen Tel: +49(0)69-92037-115 Email: steffi.fahjen@fticonsulting.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001