Wiener Einkaufsstraßen erstrahlen im weihnachtlichen Lichtermeer

36 Einkaufsstraßen und Grätzel erstrahlen im weihnachtlichen Lichterglanz - 2,3 Mio. LED-Lichtpunkte - Offizielles Einschalten mit Jank und Brauner

Wien (OTS) - Insgesamt 36 Wiener Einkaufsstraßen präsentieren sich wieder im weihnachtlichen Lichterglanz und laden zum Shoppen im vorweihnachtlichen Ambiente ein. Dafür wird für die Beleuchtung eine Kabellänge von insgesamt 190 Kilometer verarbeitet. "Die Weihnachtsbeleuchtung in Wien ist mittlerweile zu einem fixen Element in der Vorweihnachtszeit in den Wiener Einkaufsstraßen geworden. Sie gehört für die Wienerinnen und Wiener und auch für die Gäste in unserer Stadt zu einer der Hauptattraktionen im Advent. Und das ist den Kaufleuten zu verdanken, die mit viel persönlichem Engagement und finanziellem Einsatz die Bevölkerung in Weihnachtsstimmung bringen", so Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien. Auch Vizebürgermeisterin Renate Brauner zeigt sich jedes Jahr von der Weihnachtsbeleuchtung begeistert. "Durch den Einsatz der Wiener Kaufleute wird Wien in ein festliches Ambiente versetzt. Das nützt sowohl der Wirtschaft als auch dem Tourismus. Denn die Touristen als auch die Kunden der Handelsunternehmen sind von der vorweihnachtlichen Atmosphäre begeistert", so Vizebürgermeisterin Brauner.

2,3 Mio. Lichtpunkte und energiesparende Modelle
Die Bandbreite der Beleuchtung reicht vom Ballsaal am Graben, Schneegestöber in der Meidlinger Hauptstraße bis hin zu den Engelsspuren in der Thaliastraße. 75 Prozent der Wiener Weihnachtsbeleuchtungen wurde bereits in den vergangenen Jahren auf umweltschonende und energiesparende LED-Lampen und Energiesparlampen umgerüstet. Durch diese Umrüstung lassen sich die Stromkosten um rund 80 Prozent reduzieren. Ein weiterer Vorteil ist die mit durchschnittlich sieben Jahren deutlich höhere Lebensdauer von LED-Lampen im Vergleich zu drei Jahren bei herkömmlichen Glühbirnen. Insgesamt leuchten heuer in Wien auf einer Strecke von 18 Straßen-Kilometern insgesamt 2,3 Mio. Lichtpunkte. Auch wurde in diesem Jahr die erlaubte Hängezeit erstmals von fünf auf zehn Wochen verlängert.

Touristen schätzen einzigartiges Ambiente der Weihnachtsbeleuchtung Eine Umfrage bei Touristen im Auftrag der Wirtschaftskammer Wien hat gezeigt, dass 98% der Gäste die Weihnachtsbeleuchtung sehr gut gefällt. Und mehr als die Hälfte zählen Wien zu den romantischsten Weihnachtsstädten der Welt. 90% der Wien-Touristen erklären, dass Wien vor allem in der Weihnachtszeit immer eine Reise wert ist. Die Beleuchtung gilt somit neben den Weihnachtsmärkten als Aushängeschild für den Wiener Advent. Denn beinahe alle Wien-Touristen besuchen die Wiener Einkaufsstraßen und die zahlreichen Christkindlmärkte.

Fakten Weihnachtsbeleuchtung in den Wiener Einkaufsstraßen:
- Durchmesser der Kugeln in der Rotenturmstraße: 4,5 Meter
- Kabellänge in der Innenstadt/nur Graben/Ganz Wien: 68 Km/13 Km/190 Km
- Vorhang Wollzeile: breiteste Überspannung 10 Meter mal 1,5 Meter - Insgesamt leuchten heuer wieder 2,3 Mio. Lichtpunkte in Wien.
- In Summe werden wieder 18 km Straßenlänge mit Weihnachtsbeleuchtung überspannt.
- Gewicht eines Lusters am Graben: 400 kg
- 98 Prozent der Touristen sind vom Lichtermeer in Wien begeistert. - 75 Prozent der Weihnachtsbeleuchtungen sind mit der energiesparenden LED-Technik ausgerüstet.
- Durch den Einsatz von LED lassen sich die Stromkosten um 80 Prozent reduzieren.
- Ein weiterer Vorteil ist die mit durchschnittlich 7 Jahren deutlich höhere Lebensdauer von LED-Lampen im Vergleich zu Glühbirnen.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Martin Sattler
Presse & Medienmanagement
Tel.: 01 51450-1314
martin.sattler@wkw.at
http://www.wko.at/wien

Mediensprecherin Vbgmin Mag.a Renate Brauner
Dr.in Heike Hromatka-Reithofer
T. 4000 81219
E. heike.hromatka-reithofer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001