Korr. OTS151: Weihnachtsbaum aus Bad Ischl erstrahlt vor dem Parlament

Bundesforste übergeben Tanne an Nationalratspräsidentin Barbara Prammer

Wien (PK) - Wie schon in den letzten Jahren wird das Parlament auch heuer wieder in der Vorweihnachtszeit von einem Weihnachtsbaum geschmückt. Die 8 Meter hohe, etwa 20 Jahre alte Tanne aus der Region Bad Ischl wurde heute Vormittag offiziell von Diplomingenieur Kurt Wittek von den Österreichischen Bundesforsten an Nationalratspräsidentin Barbara Prammer übergeben. In ihrer Ansprache bedanke sich die Nationalratspräsidentin herzlich bei den Bundesforsten für die großzügige Spende. Ihr Dank galt auch der Stadtgemeinde Bad Ischl und deren Bürgermeister Hannes Heide, die den Transport der Tanne nach Wien tatkräftigst unterstützt hatten. Mit dem wunderschönen Weihnachtsbaum verbinde sie die Hoffnung, dass trotz der oft manchmal vorherrschenden Hektik im Alltag nun wieder mehr Zeit für Ruhe und Besinnung gefunden werde, betonte die Präsidentin. Diesem Wunsch schlossen sich auch der Zweite und der Dritte Nationalratspräsident, Karlheinz Kopf und Norbert Hofer, an.

Im Rahmen der Feierlichkeit überreichte der Direktor der Diakonie Österreich, Michael Chalupka, dem Nationalratspräsidium einen Adventkranz der Diakonie, der in einer Berufsbildenden Mittleren Schule (BMS) mit sonderpädagogischem Schwerpunkt hergestellt worden war. Der Direktor der Diakonie betonte, dass die ursprüngliche Bedeutung des Adventkranzes, der im Jahr 1839 im Haus der Diakonie Hamburg begründet und als Hoffnungsträger für notleidende und ausgegrenzte Kinder dienen sollte, wieder stärker in den Vordergrund rücken möge. Hoffnungsträger seien für ihn auch die Abgeordneten, so Chalupka, da es in den nächsten Jahren im Rahmen einer Bildungsreform darum gehe, allen Kindern die gleichen Chancen zu ermöglichen.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Quintett der Bürgerkapelle Bad Ischl sowie vom Kinderchor der Johann Sebastian Bach Musikschule Wien.

Der mit Lichterketten dekorierte Parlaments-Weihnachtsbaum, der von den Österreichischen Bundesforsten gespendet wurde und aus dem Forstbetrieb Inneres Salzkammergut stammt, steht außerhalb des Hohen Hauses vor dem Rampenhaupteingang zwischen den Säulen. Der Baum kommt jedes Jahr aus einer anderen österreichischen Region.

HINWEIS: Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003