Schmid zu Politischer Bildung: Wir unterstützen Forderungen von Bundesjugendvertretung und ÖH

Walser: Grüne bringen Antrag auf Schulfach Politische Bildung ein

Wien (OTS) - "Wir Grüne kämpfen seit Jahrzehnten für ein Schulfach 'Politische Bildung' und haben dies bereits oft im Parlament beantragt. Ein neuer Antrag ist gerade in Arbeit und wird demnächst eingebracht", sagt Harald Walser, Bildungssprecher der Grünen.

Julian Schmid, Jugendsprecher der Grünen, möchte, dass Jugendliche um ihre Möglichkeiten wissen, wie sie am politischen Prozess teilhaben können. "Ich bekomme selbst sehr oft Facebook-Nachrichten von jungen Menschen, die fragen, was sie eigentlich tun können, um etwas zu verändern. Wie es eigentlich genau funktioniert, dass ich jetzt im Parlament sitze, oder wie sie sich bei einer Partei oder einer NGO engagieren können. Mir ist wichtig, dass Schülerinnen und Schüler über ihre Rechte informiert sind und wissen, was sie tun können, um an Politik teilzuhaben", sagt Schmid.

Ob bei der Bildung, der Arbeitswelt, der Umweltpolitik - alle zentralen Zukunftsfragen sind veränderbar, wir müssen nur wollen und gemeinsam die besten Regelungen dafür finden. Diesen Grundgedanken sollte laut Schmid das Fach "Politische Bildung" vermitteln und SchülerInnen das Know how mitgeben um als selbstständige, mündige BürgerInnen zu agieren.

Schmid unterstützt auch die Forderung der ÖH und der Bundesjugendvertretung die Medienbildung auszubauen: "Jugendliche sollen im Unterricht über den Umgang mit Medien und dem Internet diskutieren und gemeinsam reflektieren können. Denn gerade das Internet ist ein sehr machtvolles Instrument für Information, die Beteiligung von Jugendlichen und für das Starten von großen Initiativen", sagt Schmid.

"Aus vielen vielen Gesprächen mit SchülerInnen, Schuldiskussionen und aus meiner eigenen Zeit als Schulsprecher und Landesschulsprecher vor ein paar Jahren weiß ich, dass der Wunsch nach einem Fach 'Demokratiepolitische Bildung' unter den SchülerInnen sehr groß ist. Ich hoffe, dass die Regierung den Wunsch der Jungen auch ins Koalitionsprogramm aufnimmt. Wir müssen nur wollen", sagt Julian Schmid.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004