Haubner zu Wirtschaftsparlament II: Starker Standort braucht starke Industriepolitik

WB fordert Standortoffensive für attraktive Industrie- und Investitionsstandorte Österreich & Europa - Wachstum, Beschäftigung & Wohlstand hängen von Standort ab

Wien, 28. November 2013 (OTS) - "Gesundes Wachstum, hohe Beschäftigung und sicherer Wohlstand in Österreich hängen von einem wettbewerbsfähigen Standort mit einer starken europäischen Industriepolitik ab. Doch die europäische und österreichische Industrie ist nach einem kurzen Aufschwung wieder im Abwärtstrend -dieser Umstand muss für uns alle ein Alarmsignal sein", betont der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes, Abg.z.NR Peter Haubner, und fordert in einem Antrag an das heutige Wirtschaftsparlament eine gemeinsame Standortoffensive für eine moderne Industrie in Europa und Österreich. "Wir müssen alles daran setzen, die heimische Industrie zu stärken. Dazu brauchen wir technologieaffine Bildung, verantwortungsvolle Sozialpolitik, wirtschaftlich nachhaltige Energiepolitik, eine intelligente Infrastruktur kombiniert mit einer effizienten Verwaltung, ambitionierte Forschung und Entwicklung und nicht zuletzt ein leistungsförderndes und kein leistungsfeindliches Steuersystem", verdeutlicht Haubner. ****

Der Wirtschaftsbund definiert zwei essentielle Ziele für einen erfolgreichen Industrie- und Investitionsstandort: Erstens:
Österreich muss sich durch konsequente Standortpolitik unter den Top 5 in Europa in internationalen Wettbewerbsrankings positionieren. Zweitens: Leitbetriebe- und Headquarterinitiativen setzen, um Europa und Österreich für besonders dynamische Unternehmen als Standort zu attraktiveren. "Alle Maßnahmen, die auf europäischer Ebene gesetzt werden, müssen natürlich auch national wirtschaftspolitisch begleitet werden. Konkurrenzfähige Rahmenbedingungen für die österreichischen Betriebe sowie ein klares Nein zu dirigistischen Eingriffen in die Märkte gehören dabei zu den wichtigen Voraussetzungen", so Haubner.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund, Bundesleitung/Presse
Mag. Pia Mokros
Pressesprecherin
Tel.: +43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424207
p.mokros@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0002