Das DMCC benennt das höchste kommerziell genutzte Hochhaus der Welt "Burj 2020" als Anerkennung für den Zuschlag für die Dubai Expo 2020

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) - Das Dubai Multi Commodities Centre (DMCC), die Regierungsbehörde von Dubai, deren Aufgabe es ist, Dubai als das globale Tor für Rohstoffhandel und freies Unternehmertum zu etablieren, wählte als Anerkennung für den Zuschlag für die Dubai Expo 2020 den Namen "Burj 2020" für das höchste kommerziell genutzte Hochhaus der Welt.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20131127/654983 )

Die Dubai Expo 2020 ist eine Fachmesse, die unter dem Motto "Connecting Minds, Creating the Future" (etwa: Mit gemeinsamen Kräften die Zukunft gestalten) zum ersten Mal im Nahen Osten stattfinden wird. Sie wird Dubais Stellung als mehr als nur ein Umschlagplatz zwischen Ost und West fördern und wirksam die Zukunftsvision der Führung von Dubai darin unterstützen, Dubai zu dem neuen Weltwirtschaftszentrum zu machen.

Ahmed Bin Sulayem, Executive Chairman beim DMCC, sagte:

"Es ist geradezu unvorstellbar, welche Auswirkungen Dubai 2020 auf die Expo haben wird und wie sie die Menschen, ihre Ideen und ihre Aspirationen miteinander verbinden wird.

Das DMCC gratuliert seiner Hoheit Scheich Mohammed Bin Rashid Al Maktoum, dem Vizepräsidenten und Premierminister der VAE und Herrscher von Dubai, sowie den Menschen in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Wir fühlen uns geehrt, das weltweit höchste kommerziell genutzte Hochhaus diesem historischen Sieg zu widmen, indem wir es "Burj 2020" nennen."

Die Benennung des "Burj 2020" folgt der Ankündigung des DMCC zu Anfang dieses Jahres (im Juli), im Rahmen seiner Expansionspläne für den Gewerbepark in der Freihandelszone (Free Zone Business Park), der auf einer Fläche von 107.000 Quadratmetern der erhöhten weltweiten Nachfrage von multinationalen und regionalen Unternehmen nach grossräumigen Geschäftsflächen in Dubai entgegenkommen wird, das weltweit höchste kommerziell genutzte Hochhaus zu bauen.

Der Masterplan für das "Burj 2020" befindet sich derzeit in der Endphase; die Architekten sollen 2014 ernannt werden, und der erste Spatenstich ist für das Jahr 2015 geplant. Das DMCC wird Anfang 2014 eine Partnerschaft und Zusammenarbeit mit der Stadtbehörde von Dubai (DM), der Strassen- und Verkehrsbehörde von Dubai (RTA) sowie dem Elektrizitäts- und Wasserverband von Dubai (DEWA) eingehen, um eine erfolgreiche und zeitgerechte Fertigstellung von "Burj 2020" und dem DMCC-Gewerbepark zu gewährleisten.

Das DMCC hat von Anfang an die Bewerbung Dubais für die Expo 2020 unterstützt. Die Behörde hat in diesem Jahr bei mehreren Anlässen Botschafter der Expo 2020, die nun in den VAE stattfinden soll, im Almas Tower zu Gast gehabt, die sich über die Rolle des DMCC bei der Festigung der Stellung von Dubai als globalem Drehpunkt für Güterverkehr und Handel informieren wollten.

Zurzeit gibt es innerhalb der DMCC-Freihandelszone in Dubai 66 Hochhäuser mit gemischter Nutzung zu Gewerbe- und Wohnzwecken und über 220 Einzelhandelsgeschäfte. Mehr als 80.000 Menschen arbeiten und leben in der Zone. Jeden Monat kommen durchschnittlich 200 Unternehmen hinzu und 94 % bleiben langfristig. Damit ist das DMCC die grösste und am schnellsten wachsende Freihandelszone in den VAE.

Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20131127/654983

Rückfragen & Kontakt:

Medienanfragen: DMCC: Henriette Svensen, PR & Corporate
Communications Manager, +971-4-375-2207, henriette.svensen@dmcc.ae

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004