Wiener Linien: Dichtere Intervalle an den Einkaufssamstagen

Stressfreies Weihnachts-Shopping mit U-Bahn, Bus und Straßenbahn

Wien (OTS) - Weihnachten rückt näher und damit auch die Zeit, in der die Wienerinnen und Wiener ihre Geschenke besorgen. Da gerade an den Samstagen im Advent der Zustrom in die Einkaufsstraßen, Shoppingcenter und zu den Weihnachtsmärkten in der Stadt stark zunimmt, verdichten die Wiener Linien an diesen Tagen die Intervalle auf zahlreichen Linien. Wer mit den Öffis anreist, spart sich Staus und die stressige Parkplatzsuche.

Vor allem mit der U-Bahn lassen sich wichtige Einkaufsmöglichkeiten rasch und bequem erreichen, sei es die Innenstadt, die Mariahilfer Straße oder Einkaufszentren wie in Kagran oder in Wien Mitte. Die Linien U1, U4 und U6 sind deshalb an den Einkaufssamstagen im Advent tagsüber alle vier statt fünf Minuten unterwegs, die U3 ist noch dichter unterwegs. Auch zahlreiche Bus- und Straßenbahnlinien sind in dichteren Intervallen unterwegs, so etwa die Linien 14A, 26A, 74A bzw. 43, 46, 49, 67 und noch einige mehr.

Busse weichen wie jedes Jahr den Besuchermassen

An den Weihnachts-Einkaufssamstagen, 30. November, 7. Dezember, 14. Dezember und 22. Dezember, werden wegen des großen Besucherandranges in der Innenstadt die Autobuslinien 1A, 2A und 3A nur bis etwa 14 Uhr unterwegs sein.

Wie seit vielen Jahren gewohnt, wird der 13A an den Einkaufssamstagen im Advent wegen der Sperre der Mariahilfer Straße geteilt geführt. Im Zeitraum von etwa 9 Uhr bis ca. 19:30 Uhr fahren die Busse dann zwischen Hauptbahnhof und U3-Neubaugasse bzw. zwischen Alserstraße, Skodagasse und Siebensterngasse.

Spezielle Ticketangebote für das Weihnachtsshopping

Für den Weihnachtseinkauf gibt es abseits der Jahreskarte mehrere günstige Ticketvarianten. So etwa das Handy-Tagesticket (5,10 Euro), mit dem man ganztägig und für beliebig viele Fahrten bis 1 Uhr des Folgetages unterwegs sein kann. Zu erwerben ist das Ticket bequem per Handy-App oder SMS. Alternativ gibt es die 8-Tages-Klimakarte. Bei Entwerten eines Streifens (ein Streifen kostet damit ca. 4,50 Euro) kann man den ganzen Tag lang beliebig viele Fahrten zurücklegen. Das Ticket ist außerdem übertragbar. Die Wiener Einkaufskarte (5,70 Euro) ist werktags von 8 bis 20 Uhr für beliebig viele Fahrten gültig und ebenso übertragbar.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
Tel.: (01) 7909-14203
presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001