AVISO Fototermin: Jugendliche die es schwer haben, präsentieren ihre Wünsche an die Politik

Diakonie-Adventkranz in XXL ist Hoffnungsträger für Kinder und Jugendliche in Not

Wien (OTS) - Am 29. November 2013, um 10.30h präsentieren Jugendliche aus der Diakonie-IFIT-Schule ihre Wünsche an die Politik.

Die SchülerInnen der IFIT-Schule sind wegen Lernschwierigkeiten, Entwicklungsbeeinträchtigungen, Verhaltensauffälligkeiten oder psychiatrischen Diagnosen von Ausgrenzung bedroht.

Sie brauchen mehr Zeit und Zuwendung und können in der IFIT-Schule in einem geschützten Rahmen ihre Teilausbildung machen.

Was sie sich von der Politik wünschen, werden sie bei diesem Termin äußern.

Danach spricht Diakoniedirektor Michael Chalupka zum Thema "Hilfe für Kinder und Jugendliche, die es schwer haben", denn für sie hat die Diakonie vor 170 Jahren den Adventkranz erfunden.

Interviews mit den Jugendlichen sind möglich.

AVISO Fototermin: Adventkranz XL - Jugendliche die es schwer haben,
präsentieren ihre Wünsche an die Politik


benachteiligte Jugendliche aus der Diakonie-IFIT-Schule ihre Wünsche
an die Politik.

Diakoniedirektor Michael Chalupka spricht zum Thema "Hilfe für
Kinder und Jugendliche, die es schwer haben"

Achtung Kamera: Die Jugendlichen halten Riesen-Sprechblasen mit
ihren Wünschen an die Politik, als Bühne dient der Riesenadventkranz
der Diakonie im Rathauspark.

Datum: 29.11.2013, um 10:30 Uhr

Ort:
Rathauspark Wien in der Mitte der linken Parkhälfte vor dem
Rathaus
1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Diakonie Österreich
Roberta Rastl
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43(0)664 314 93 95
roberta.rastl@diakonie.at
Web: www.diakonie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DIK0001