Blecha: 1,6 Prozent Pensionsanpassung für 2014 - 2,4 Prozent für Mindestpensionen

Weitere Gespräche mit neuer Regierung

Wien (OTS/SK) - Nach dem heute Abend stattgefundenen Gespräch zwischen Pensionistenvertretern und Sozialminister Rudolf Hundstorfer gab Pensionistenverbands- und Seniorenrats-Präsident Karl Blecha bekannt, dass die Pensionen - wie im Stabilitätsgesetz vorgesehen -im kommenden Jahr um 1,6 Prozent angepasst werden. Bezieher einer Ausgleichszulage ("Mindestpension") erhalten 2,4 Prozent mehr. ****

PVÖ-Präsident Karl Blecha nach Ende der Gesprächsrunde: "Für alle darüber gehenden Forderungen des Seniorenrates wurde zugesichert, weitere Gespräche mit der neuen Regierung zu führen." Blecha nannte insbesondere den Kampf gegen die Altersarmut und Fragen der Pensionsanpassung für Neupensionisten. (Schluss) gd

Rückfragehinweis: PVÖ, GS Andreas Wohlmuth, Tel.: 0664-48 36 138

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0006