Kickl: FPÖ wird ORF-Publikumsrat mit Causa Pawlicki befassen

Wien (OTS) - Die FPÖ wird den ORF-Publikumsrat mit dem skandalösen Verhalten der Redakteurin Patricia Pawlicki in der gestrigen Pressestunde befassen, kündigte FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl heute an. Pawlicki habe jeden Anschein von Objektivität fallen lassen und habe ihrer Feindseligkeit gegen FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache freien Lauf gelassen. Pawlicki habe damit dem öffentlich-rechtlichen Auftrag des ORF schweren Schaden zugefügt. "Bei uns sind unzählige Mails und Anrufe eingegangen, in denen die Menschen sich zutiefst über das aggressive Verhalten der Redakteurin empört haben", berichtete Kickl. Diese tendenziöse Pressestunde sei ein absoluter Tiefpunkt in der Geschichte des ORF gewesen. Nach diesem letztklassigen Verhalten Pawlickis könne und dürfe nicht zur Tagesordnung übergegangen werden. Der Publikumsrat müsse sich mit Pawlickis Profilierungsneurose, die auf Kosten des öffentlich-rechtlichen Auftrags des ORF gehe, befassen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008