ASFINAG: Neue Vignette kommt im Limetten-Kleid - Verkauf startet am 28. November 2013

Vignette an über 5.500 Vertriebsstellen im In- und Ausland erhältlich - Günstige Vignette in Österreich im Europäischen Vergleich

Wien (OTS) - Himbeer geht - Limette kommt: Ab 28. November 2013 halten über 5.500 Vertriebsstellen die neue Vignette in der Farbe Limette bereit. Die "alte" Jahresvignette 2013 hat jedoch noch nicht ausgedient: Erst mit 31. Jänner 2014 verliert die Himbeer-Vignette ihre Gültigkeit. Trotzdem empfiehlt es sich, frühzeitig eine Vignette zu sichern. "Rechtzeitig Vignette kleben und nicht bis zum allerletzten Tag warten. Das gewährleistet eine problemlose und sichere Fahrt ohne Terminstress auf Österreichs Autobahnen", ist sich ASFINAG-Geschäftsführerin Gabriele Lutter sicher.

Nach vierzehn Monaten verliert eine Jahresvignette ihre Gültigkeit. Für einen reibungslosen Umstieg ohne Terminstress sorgt der Verkaufsstart der neuen Vignette bereits ab 28. November 2013. Der Preis für die neue Vignette in Limette wurde gemäß den gesetzlichen Vorgaben an den harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) angepasst und für 2014 um 2,6 Prozent angehoben. Somit wird die PKW-Jahresvignette im kommenden Jahr 82,70 Euro und jene für Motorräder 32,90 Euro kosten.

Neue Tarife 2014 für PKW (bzw. alle zweispurigen Kfz bis 3,5t hzG):

  • 10-Tages-Vignette: EUR 8,50
  • 2-Monats-Vignette: EUR 24,80
  • Jahresvignette: EUR 82,70

Neue Tarife 2014 für Motorräder (einspurige Kfz):

  • 10-Tages-Vignette: EUR 4,90
  • 2-Monats-Vignette: EUR 12,40
  • Jahresvignette: EUR 32,90

Günstig und sicher in Österreich unterwegs:

Die 10-Tages-Vignette in Österreich bietet ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis:

Für 8,50 Euro können Sie für zehn Tage das gesamte Autobahn- und Schnellstraßennetz befahren. Zum Vergleich: In der Schweiz gibt es nur eine Jahresvignette. In Slowenien kostet eine 7-Tages-Vignette 15 Euro, in der Slowakei eine 10-Tages-Vignette zehn Euro.
Bei der Jahresvignette liegt Österreich im internationalen Vergleich im Spitzenfeld der günstigen Autobahngebühren: Gemessen am Betrag, der pro Kilometer für die Jahresvignette aufgewendet werden muss, liegt Österreich mit 0,038 Euro hinter der Schweiz mit umgerechnet 0,02 Euro. Die österreichische Vignette ist also vergleichsweise günstig. Und noch mehr geht aus diesem Vergleich hervor: Österreich verfügt mit einer Gesamtlänge von 2.178 Kilometern über eines der am besten ausgebauten Autobahnen- und Schnellstraßen Netze Europas.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Alexander Holzedl
Pressesprecher
Mobil +43 (0)664 60108-18933
alexander.holzedl@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001