Österreich - Das kleine Land mit dem großen Fulbright Programm

Wien (OTS) - Ein kürzlich im angesehenen Chronicle of Higher Education erschienener Artikel über das US Fulbright Scholar Programm führt eine Statistik an, wonach die Republik Österreich unter den führenden Gastländer für US GastprofessorInnen und -ForscherInnen liegt. Demnach hält Österreich mit 21 US GastprofessorInnen und -ForscherInnen im Rahmen des Fulbright-Programms weltweit den sechsten Platz. Die Liste wird von Indien (74) und Brasilien (51) angeführt, gefolgt von Russland (29), Großbritannien (23) und Kanada (23). Österreich liegt an sechster Stelle ex aequo mit Deutschland (21), vor Chile (17), China und Italien (jeweils 16) sowie Finnland und Norwegen (jeweils 15).

Dr. Lonnie Johnson, Generalsekretär der Fulbright Kommission, Wien, zitierte diese Statistik anlässlich eines Empfangs von US Botschafterin Alexa Wesner für US und österreichische Fulbright StipendiatInnen in ihrer Residenz. Der Empfang fand im Rahmen der International Education Week des US Department of State statt.

Botschafterin Wesner, die gemeinsam mit BM Karlheinz Töchterle den Ehrenvorsitz der Fulbright Kommission innehat, bemerkte in ihrer Rede zum Fulbright Programm:

"Seit 1951 haben mehr als 3500 österreichische Studierende und WissenschafterInnen in den Vereinigten Staaten studiert und geforscht. Im gleichen Zeitraum nahmen mehr als 2300 amerikanische FulbrighterInnen die Gelegenheit wahr, im Rahmen dieses einzigartigen Austauschprogramms in Österreich zu arbeiten." "Jeder der an einer amerikanischen Universität gewesen ist, weiß um den guten Klang des Namens 'Fulbright'", fuhr Botschafterin Wesner fort. "Der Nobelpreis ist ein guter Gradmesser wenn von Exzellenz im akademischen Bereich die Rede ist. So ging der diesjährige Nobelpreis für Physik an den Briten Peter Higgs, einen Alumnen des Fulbright Programms, das ihn im Jahr 1965 an die Universität North Carolina, Chapel Hill, geführt hatte. Higgs reiht sich damit in eine Riege von 44 weiteren Fulbright Alumnen ein, die ebenfalls den Nobelpreis erhalten haben."

BM Töchterle bemerkte dazu:

"Österreich liegt trotz der vielen möglichen Destinationen, die Fulbright weltweit bietet, unter den Top 6 und damit gleichauf mit Deutschland. Das ist ein eindrucksvoller Beleg, dass der Hochschul-und Forschungsstandort Österreich nicht nur europaweit, sondern auch von US-Studierenden, Wissenschaftler/innen und Forschenden geschätzt und begehrt ist", betont Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle. "Ein Fulbright-Stipendium kann für viele Jungwissenschaftler/innen als Sprungbrett für ihre internationale Karriere dienen. Deswegen ist es auch wichtig, dass der Austausch zwischen Österreich und den USA weiterhin ungebrochen läuft. Das ist hierzulande natürlich besonders der österreichischen Fulbright Kommission zu verdanken, die sich mit sehr viel Engagement um den Austausch zwischen Österreich und den USA bemüht."

Das bemerkenswerte Abschneiden von Österreich als Kleinstaat in dieser globalen Statistik erklärte Dr. Johnson auf folgende Weise:

"In Zeiten angespannter Budgetlagen beruht die vorteilhafte Entwicklung des austro-amerikanischen Fulbright Programms auf einer Vielzahl von kooperativen Beziehungen und Partnerschaften mit österreichischen Institutionen, die als Gastgeber wesentliche Teile der Aufenthaltskosten von US-Fulbright ProfessorInnen vor Ort tragen und somit die vorhandene Basisfinanzierung der beiden Regierungen substantiell ergänzen. In der landesweiten Ausschreibung des Fulbright Programms in den USA beruhen 21 der 24 Fulbright Stellen, die in Österreich im Studienjahr 2014/15 angeboten werden, auf Co-Sponsoring mit Universitäten, Fachhochschulen und anderen Institutionen."

http://chronicle.com/article/The-International-Exchange-of/142535/

http://www.fulbright.at/about-us/institutional-partners.html

http://www.fulbright.at/fulbright-for-us-citizens/scholars.html

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Lonnie Johnson
Austrian-American Educational Commission (Fulbright Commission)
quartier21/MQ
Museumsplatz 1
A 1070 Vienna, Austria
Tel. ++(431) 236 7878 0
Email: ljohnson@fulbright.at
URL: www.fulbright.at
www.facebook.com/austria.fulbright

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BUS0001