Bezirksmuseum 3: "So war das"-Lesung mit Karl Hauer

Wien (OTS) - Das Bezirksmuseum Landstraße (3., Sechskrügelgasse 11) besitzt eine große bezirksgeschichtliche Sammlung, die am Mittwoch (16.00 bis 18.00 Uhr) und am Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) bei freiem Eintritt zu sehen ist. Zusätzlich informieren die ehrenamtlich arbeitenden Bezirkshistoriker bei vielerlei Veranstaltungen über den 3. Bezirk. Am Dienstag, 26. November, findet in den Museumsräumen eine Lesung statt. Museumsleiter Karl Hauer trägt Auszüge aus seinem jüngsten Buch "So war das (Der Enkel eines Wiener Dienstmannes erinnert sich)" vor. Von Großvaters Arbeit als "Dienstmann Nr. 854" bis zum Tun der als "Schuldienerin" angestellten Großmutter wird ein interessanter Rückblick auf den Alltag der Menschen in alten Zeiten geboten. Frühere Tätigkeiten des betagten Museumschefs als Musikant und Bühnendarsteller kommen am Dienstag ebenso zur Sprache wie das Geschehen in längst nicht mehr bestehenden Vergnügungsstätten, Gastwirtschaften und Kaffeehäusern im 3. Bezirk. Nostalgie ist Trumpf an diesem Abend. Um 18.00 Uhr starten die Rezitationen. Der Zutritt zur Lesung ist gratis. Auskünfte: Telefon 4000/03 127 (tlw. Anrufbeantworter), E-Mail: bm1030@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Landstraße:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003