FP-Mahdalik: Mahü-Umsatzrückgänge machen rasches Handeln notwendig

Weiters Zuwarten wäre unverantwortlich

Wien (OTS) - "Der völlig verunglückte Umbau auf der Mariahilfer Straße hat auf der Einkaufsmeile und in den Bereichen ringsum massive Umsatzrückgänge nach sich gezogen, die bei einem täglichen Verlust von 330.000 Euro bisher über 25 Mio. Schaden verursacht haben, aus dem Steuertopf sind weitere 10 Mio. Euro dazu gekommen", macht FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik aufmerksam. Eine rasche Volksbefragung in ganz Wien ist daher im Interesse der Kaufleute und in einer Verkehrshölle lebenden Anrainer in den Seitengassen geboten, um weiteren Schaden für Wirtschaft und Menschen abzuwenden. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002