JG NÖ für ein Kompetenzzentrum und Identifikationsort für unsere EU-Parlamentarier

JG-Scheiblauer/MEP Kadenbach: Teure 2-Stopp-Variante nicht erklärbar - Straßburg streichen!

St. Pölten (OTS) - Albert Scheiblauer, Landesvorsitzender der JG NÖ, gerade erst von einer Studienreise nach Straßburg zurückgekehrt, die er zweifelsohne als Stadt mit Charme bezeichnet: "Dies ist aber kein Kriterium. Für die Junge Generation Niederösterreich zählt der erhöhte Kostenfaktor in der Erhaltung zweier Standorte, Reisekosten, uvm. Ein Standort - Brüssel - ist die Zukunft!"

Die Delegation der SPÖ-Europaabgeordneten habe deshalb am 20. November geschlossen die 'Single-Seat'-Erklärung unterschrieben. "Wir möchten damit die Mittel des EU-Parlaments sparsamer und effizienter einsetzen und dies den bisher unbeweglichen Mitgliedsstaaten gegenüber klar zum Ausdruck bringen." so Europa-Abgeordnete Karin Kadenbach.

Dass Parteien, wie die FPÖ ständig "Einsparungen" posaunen und danach für 2 Sitze des EU-Parlaments stimmen ist eine Verhöhnung und zeigt die europapolitische Orientierungslosigkeit dieser Gruppierung.

"Ein Sitz würde auch die Verständlichkeit für die BürgerInnen erhöhen und neue Identität stiften. Zudem müssten die EU-Parlamentarier ihre Büros nicht hin- und her verlegen. Denn sinnvolle Politik braucht Hintergrundstrukturen und diese sind an einem Standort effizienter zu organisieren!" so Albert Scheiblauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

JG Niederösterreich, Anton Feilinger, Tel: 02742/2255-120, www.jgnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001