ÖSTERREICH: Asylanträge von Syrern um 81 Prozent gestiegen

Generell geht Zahl der Asylansuchen aber leicht zurück

Wien (OTS) - Immer mehr Asylwerber aus dem Bürgerkriegsland Syrien wollen nach Österreich. Im Oktober stellten 340 Syrer einen Antrag, um 69 Prozent mehr als noch im September mit 201 Anträgen, berichtet ÖSTERREICH (Sonntagsausgabe) unter Berufung auf das Innenministerium. Im Vergleich zu Jänner bis Oktober 2012 (744 Asylanträge) stieg die Zahl im Vergleichszeitraum dieses Jahres auf 1.345 Anträge, das ist ein sattes Plus von 81 Prozent.

Insgesamt 14.438 Asylanträge wurden heuer bis Ende Oktober in Österreich gestellt - Tendenz: sinkend. Über das Jahr gerechnet ging damit die Zahl der Anträge gegenüber dem Vorjahr um ein Prozent zurück.

Besonders attraktiv scheint Österreich für Russen zu sein, sie belegen mit 2.403 Asylanträgen Platz eins und verdrängten damit Afghanistan mit 2.112 Anträgen (2012: 3.488) auf den zweiten Rang. Syrien belegt den dritten Platz.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001