Bundesheer sucht 102 Lehrlinge

Wien (OTS/BMLVS) - Das Bundesheer nimmt auch im kommenden Jahr Lehrlinge auf. Seit 18. November sind 94 Lehrstellen für das im September 2014 beginnende erste Lehrjahr ausgeschrieben. Weitere acht Lehrstellen werden Ende Februar besetzt. "Damit ist das Österreichische Bundesheer einer der größten Ausbilder im öffentlichen Dienst. Wir bieten jungen Menschen eine fundierte Ausbildung in 24 Berufen", so Verteidigungsminister Gerald Klug.

Das Spektrum an Lehrberufen reicht dabei vom Fotografen über den Kfz-Techniker und Chemielabortechniker bis zum Luftfahrzeugtechniker.

Dabei will das Bundesheer den Anteil an weiblichen Lehrlingen, insbesondere in technischen Berufen, anheben. Die Lehrstellen werden in sieben Bundesländern, mit Ausnahme vom Burgenland und Vorarlberg angeboten.

In Tirol werden drei Lehrlinge in St. Johann und am Übungsplatz Wattener Lizum gesucht. Acht Plätze werden in Salzburg vergeben, nämlich in der Schwarzenbergkaserne, im Ausbildungsheim Felbertal und am Übungsplatz Hochfilzen.

23 Lehrlinge können in den oberösterreichischen Garnisonen Wels, Hörsching, Enns und Ried ausgebildet werden. In Niederösterreich können 10 junge Menschen eine Lehrstelle finden: in Brunn/Gebirge, Allentsteig, Langenlebarn und Melk.

18 Lehrlinge werden in den steirischen Garnisonen Graz, Zeltweg und St. Michael eine Ausbildungsstelle bekommen. In Klagenfurt und am Seminarzentrum Iselsberg werden vier Lehrlingen aufgenommen; die 36 zukünftigen Wiener Lehrlinge werden in fast allen Kasernen in der Bundeshauptstadt ausgebildet.

Eine Übersicht über alle Lehrstellen findet man auf http://lehrlinge.bundesheer.at oder auf der Jobbörse des Bundes bzw. über das AMS. Die erste Bewerbungsfrist endet am 15. Dezember 2013. Ab Mitte Jänner 2014 beginnen in den Prüfzentren des Heerespersonalamtes in Linz und Wien die theoretischen Testungen.

Derzeit werden beim Bundesheer ca. 190 Lehrlinge in 30 Lehrberufen ausgebildet.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001