KURIER: Wirtschaftskammer gegen totales Rauchverbot

Generalsekretärin Hochhauser: "Das ist für uns nicht denkbar."

Wien (OTS) - Abfuhr für das von den Koalitionsverhandlern erwogene komplette Rauchverbot in der Gastronomie. Wirtschaftskammer-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser sagt dem KURIER: "Das ist für uns nicht denkbar. Es geht um Planbarkeit und das Vertrauen der Unternehmer in die Politik."

Was sie meint: "Die Frist für Umbauarbeiten endete erst 2011. Unsere Mitgliedsbetriebe haben zwischen 95 und 100 Millionen Euro investiert. Sie haben im Vertrauen auf gültige Gesetze investiert. Die Abschreibung bei baulichen Investitionen geht über Jahrzehnte." Und so verlangt Hochhauser, "dass den Wirten diese Investitionen entschädigt wird". Dass Rot und Schwarz das tun, bezweifelt sie freilich: "Bei der derzeitigen Budget-Situation halte ich das für wenig realistisch."

Rückfragen & Kontakt:

KURIER, Innenpolitik
Tel.: (01) 52 100/2649
innenpolitik@kurier.at
www.kurier.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0001