"im ZENTRUM": Immer alle auf die Lehrer - wo bleibt die neue Schule?

Am 24. November um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Der Beschluss des neuen Dienstrechts für Lehrerinnen und Lehrer gegen den Willen der Gewerkschaft hat jetzt Konsequenzen:
Kampfmaßnahmen bis hin zum Streik sind nicht ausgeschlossen. Warum wehren sich die Lehrer seit vielen Jahren gegen eine Modernisierung ihres Dienstrechts? Haben sie zu Unrecht den Ruf der ständigen Blockierer? Was haben die Schülerinnen und Schüler eigentlich davon? Und wie soll die ideale Schule aussehen? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 24. November 2013, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Ingrid Thurnher "im ZENTRUM":

Gabriele Heinisch-Hosek
Beamtenministerin, SPÖ

Paul Kimberger
Chef-Verhandler der Lehrergewerkschaft

Niki Glattauer
Hauptschullehrer und Autor

Doris Schöppl
Lehrerin HAK Eferding

Anna Strümpel
Schülerin, 16 Jahre alt, besucht die siebente Klasse eines Gymnasiums in Wien

Karl Heinz Gruber
Erziehungswissenschaftler

"im ZENTRUM" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011