"Heimat, fremde Heimat": Kampagne gegen Gewalt an Frauen

Am 24. November um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Silvana Meixner präsentiert in "Heimat, fremde Heimat" am Sonntag, dem 24. November 2013, um 13.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Kampagne gegen Gewalt an Frauen

Eine von vier Frauen in Europa ist von männlicher Gewalt betroffen. Unabhängig von Nationalität, Alter oder sozialer Schicht. In Österreich wird jede fünfte Frau einmal in ihrem Leben Opfer männlicher Gewalt. Weltweit kämpfen Frauenorganisationen täglich dagegen an. Im Rahmen der internationalen Kampagne "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" in der Zeit von 25. November bis 10. Dezember 2013 wird das Recht auf ein gewaltfreies Leben eingefordert. Mit diversen Veranstaltungen und Aktionen soll die Öffentlichkeit auf das Thema aufmerksam gemacht werden. Ajda Sticker hat nachgefragt.

Programm gegen Leseschwäche

Aktuelle Studien belegen, dass ein Drittel der heute 15-Jährigen nicht sinnerfassend lesen kann. Obwohl man dieses schockierende Ergebnis in einem der reichsten Länder der Welt da und dort den Kindern mit Migrationshintergrund in die Schuhe schieben möchte, hat nur ein Viertel dieser 15-Jährigen einen anderen kulturellen Hintergrund. Die Bildungsexperten, die die Schülerinnen und Schüler getestet haben, sehen die Ursachen für die schwache Lesekompetenz vor allem in der mangelhaften Ausbildung des Lehrpersonals. Nun stellen Lehrerinnen und Lehrer von Salzburg bis Kärnten spezielle Leseförderprogramme vor, die vor allem die Erstsprache der Kinder besonders berücksichtigen. Sabina Zwitter berichtet über die neue Lesekultur und die aktuelle Situation unseres Bildungssystems.

"Weitblicke" mit Marlene Streeruwitz

In der "Heimat, fremde Heimat"-Serie "Weitblicke" bezieht diese Woche die österreichische Schriftstellerin Marlene Streeruwitz Stellung gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Marlene Streeruwitz ist eine Kämpferin für gesellschaftliche Gleichbehandlung aller Menschen im Land. Die Autorin, die in Wien, Berlin und New York lebt, hat sich ihr ganzes Leben für Frauenrechte stark gemacht. Streeruwitz fordert ein Umdenken, das den Menschen und sein Recht in Würde zu leben wieder in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Denkens und Handelns rückt. Sabina Zwitter sprach mit der Autorin.

"Heimat, fremde Heimat" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010