"Simultania": Kunst kennt keine Barrieren

Lotterien-Vorstand Bettina Glatz-Kremsner überreicht Hauptpreis an Hans Dröbl

Wien (OTS) - Die Österreichischen Lotterien unterstützten im Rahmen ihres sozialen Engagements den einzigartigen "Simultania Kunstpreis Österreich" für Menschen mit Behinderung. Vorstandsdirektorin Bettina Glatz-Kremsner übergab den Preis an Hans Dröbl - Lebenshilfe GUV -Atelier RandKunst, Graz.

Insgesamt 82 Behinderten-Einrichtungen beteiligten sich am Kunstpreis "Simultania" und gaben in Summe 272 Kunstwerke ab. Nun wurden im Rahmen einer feierlichen Verleihung im ORF Landesstudio Steiermark die zwölf besten Werke prämiert. Gewonnen hat das Werk von Hans Dröbl, der den Hauptpreis aus den Händen von Bettina Glatz-Kremsner, Vorstandsdirektorin der Österreichischen Lotterien, in Empfang nehmen durfte.

Der Simultania Kunstpreis wurde vom pädagogischen Leiter Helmuth A. Ploschnitznigg (PLO) initiiert, mit dem Ziel, auch im Bereich der Behindertenarbeit künstlerische Integration zu dokumentieren. Es soll die Möglichkeit bestehen, auch einem Menschen mit Behinderung im öffentlichen Leben den Beruf "Künstler/Künstlerin" zuzusprechen. Der Simultania Kunstpreis hat sich unter österreichischen Behinderten-Einrichtungen bereits etabliert - jedes Jahr werden die zwölf besten Arbeiten prämiert und in einem Kunstkalender präsentiert und veröffentlicht.

"Dieser Preis ist eine wunderbare Idee, weil er einerseits Ausdruck dafür ist, dass Kunst jedem offen steht und für jeden machbar ist. Und er andererseits mithilft, Barrieren abzubauen." Genau das ist in meinem Interesse und im Interesse der Österreichischen Lotterien", begründet Glatz-Kremsner das Engagement. Sie zeigte sich von der Einrichtung Simultania begeistert: "Die Tagesstätte Simultania ist ein leuchtendes Vorbild im Umgang mit Integration und Toleranz. Als Österreichische Lotterien freuen wir uns dazu beitragen zu können, Integration als Selbstverständlichkeit zu etablieren."

Die Einrichtung "Simultania Liechtenstein" wurde bereits vor zwölf Jahren im steirischen Judenburg ins Leben gerufen. Das Einzigartige daran ist, dass sich in dem Haus sowohl eine Kindergruppe sowie ein Klassenzimmer des BRG Judenburg befinden. Die Simultania Liechtenstein ist ein Ort der Begegnung - für Menschen mit und ohne Behinderung.

Der Begriff Simultania setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Begriffe "Spaß, Integration, miteinander wachsen, und voneinander lernen, liebevolle Betreuung, Toleranz, Aktivität, niemals aufgeben, ich bin ich, achtsamer Umgang miteinander" zusammen.

Das Siegerbild finden Sie zum Download unter
http://www.lotterien.at/download/Lotterien-Sponsoring-Simultania-Kuns
tpreis.jpg (C) Simultania.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Lotterien
Mag. Günter Engelhart
Tel.: 01 790 70 / 1910
www.lotterien.at
www.win2day.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO0001