FP-Guggenbichler erfreut über gemeinsame Resolution gegen Atomkraft

Ausstieg aus EURATOM jetzt

Wien (OTS/fpd) - Die heute im Wiener Landtag einstimmig beschlossene Resolution gegen Atomenergie sei ein erster Schritt in die richtige Richtung, sagt heute der Wiener FPÖ-Umweltsprecher LAbg. Udo Guggenbichler, "jedoch zählt einzig und allein der Ausstieg aus EURATOM."

Österreichische Steuergelder dürfen nicht dafür eingesetzt werden, dass die Bürger unseres Landes durch Schrottreaktoren, deren Lebenszeit mit EURATOM-Geldern verlängert wird, gefährdet werden. Expertengespräche wie beim Anti-Atomgipfel müssen in regelmäßigen Zeitabständen stattfinden. Bedauerlich findet Guggenbichler, dass der grüne Umweltsprecher Maresch weder am 4. Atomgipfel teilgenommen hat noch heute im Landtag bei der Abstimmung des Allparteienantrages anwesend war. Ein weiteres Zeichen dafür, dass sich die Grünen von der Umweltpolitik komplett verabschiedet haben. Guggenbichler schließt mit der Hoffnung, in Zukunft gemeinsame Resolutionen beschließen zu können, die den Ausstieg aus EURATOM forcieren. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle
Tel.: 01/ 4000 81794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0008