Zum 65. Geburtstag: "'So schaut's aus': G'schichten vom Willi Resetarits" - Filmporträt einer Kultfigur am 24. November

Ö1 spielt am 15. Dezember "Ostbahn-Raritäten"

Wien (OTS) - Am 21. Dezember feiert Willi Resetarits seinen 65. Geburtstag. Aus diesem Anlass zeigt der ORF bereits am Sonntag, dem 24. November 2013, im Rahmen des "dok.film" um 23.05 Uhr in ORF 2, das von Harald Friedl gedrehte Porträt über eine legendäre österreichische Kultfigur, die es versteht, als Musiker, Entertainer und Aktivist seit Jahrzehnten Emotionen zu wecken. Auch Radio Ö1 würdigt den Jubilar, der sich wie kein anderer Musiker in Österreich so für soziale Anliegen engagiert und das Publikum dermaßen für sich eingenommen hat, wie der vormalige Sänger der "Schmetterlinge" und Ex-"Ostbahn-Kurti": Am Sonntag, dem 15. Dezember, präsentierten die "Spielräume" um 17.30 Uhr "Ostbahn-Raritäten.

dok.film: "'So schaut's aus.' G'schichten vom Willi Resetarits" (Sonntag, 24. November, 23.05 Uhr, ORF 2)

Der Film von Harald Friedl handelt vom Leben des Burgenland-Kroaten Willi Resetarits, seinen Ansichten und emotionalen Prägungen und von seiner Musikalität. Tourneeleben und Shows bieten Hintergrund und Rahmen einer sehr persönlichen Darstellung des Stars, die immer nah an der Person bleibt. In Begegnungen mit seinen Lebensmenschen schwingen die Wellen der Vergangenheit in der Gegenwart nach. An magischen Orten und Landschaften von Willi Resetarits' Kindheit und Jugend im burgenländischen Stinatz und in Wien-Floridsdorf werden die atmosphärischen und die sozialen Prägungen spürbar. Stargast in der Doku ist, neben den beiden Brüdern Lukas und Peter Resetarits, auch Schiffkowitz von STS. Regisseur Harald Friedl: "Der Film ist unterhaltsam, stimmt aber auch nachdenklich und gibt Kraft. Immerhin hat Willi dutzende Song-Klassiker geschaffen und die österreichische Geschichte der letzten Jahrzehnte mitgeprägt."

Mehr Informationen zum Film, der nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar sein wird, sind unter presse.orf.at abrufbar.

Ö1-"Spielräume" mit "Ostbahn-Raritäten" am 15. Dezember, 17.30 Uhr

Zu Silvester 2003 endete offiziell eines der erfolgreichsten österreichischen Projekte im Bereich der Populärmusik. Der "Ostbahn-Kurti" wurde von Willi Resetarits, der die Rolle zwei Jahrzehnte verkörperte, "in Pension geschickt". Ursprünglich ging es darum, amerikanische Rockklassiker ins Wienerische zu übersetzen, aber im Lauf der Zeit erweiterte sich das musikalische Spektrum des "Ostbahn-Kurti" und seiner "Chefpartie" bzw. des späteren "Kurt Ostbahn" und seiner "Kombo". Ö1-Redakteur Kurt Reissnegger hat das "Ostbahn-Projekt" journalistisch viele Jahre begleitet und anlässlich des 65. Geburtstags von Willi Resetarits "Ostbahn-Raritäten" aus dem Archiv geholt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008