VP-Aichinger: Dezentralisierung muss fortgeführt werden

Wien (OTS) - "Die ÖVP Wien wird der vorliegenden Dezentralisierungsnovelle zustimmen, weil wir die Übertragung der Kompetenzen von den Bezirken an die Stadt bzw. an die Wiener Linien im konkreten Fall für sinnvoll erachten. Dessen ungeachtet stehen wir aber dafür, die Dezentralisierung, die Stärkung der Bezirke, auszuweiten", so der Klubobmann der ÖVP Wien Fritz Aichinger anlässlich der heutigen Debatte im Wiener Landtag.

Fritz Aichinger: "Zuerst die finanziellen Mittel der Bezirke zu reduzieren, um dann die Aufgabe wieder von den Bezirken in die Stadt Wien rückzuführen, ist aus unserer Sicht der falsche Weg. Wir plädieren dafür, zuerst die Aufgaben zu definieren und dann den Bezirk mit den jeweils notwendigen Mitteln auszustatten."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003