1.500 Euro Photovoltaikgutscheine für 1.500 Dächer österreichweit

Wien (OTS) - Am 30.11.2013 endet die Photovoltaikförderung der österreichischen Bundesregierung und es ist aus politischen Gründen auch nicht mit einer Verlängerung der Förderperiode zu rechnen. Fast zeitgleich, nämlich am 22.11.2013, startet die Photovoltaikunterstützung der Energieplattform in gleicher Höhe (300 Euro pro kWp, max. 5 kWp). Konnte man bisher bis zu 1.500Euro Förderung in Anspruch nehmen, so bekommt man auch weiterhin bis zu 1.500Euro an PV-Gutscheinen. Die Aktion ist vorerst mit 1.500 Anlagen begrenzt und endet am 30.11.2014. Im Gegensatz zur bisherigen Förderung können sowohl Privathaushalte als auch Firmen und Gemeinden um diese PV-Gutscheine ansuchen.

Die Anmeldung erfolgt per Email unter energy@htlwrn.ac.at . Man bekommt dann detaillierte Unterlagen zugeschickt. Die Vergabe der Gutscheine erfolgt nach Eintreffen der Anmeldungen. Mit der technischen Abwicklung ist die B&I Energy GmbH betraut. Die Installationen der Anlagen werden von Profis aus der PV-Branche durchgeführt. Es kommen nur Module und Wechselrichter zum Einsatz die bei internationalen Vergleichstests sehr gut bewertet wurden. Die kostenlose Erstellung einer Wirtschaftlichkeitsrechnung ist inkludiert.

Ermöglicht wird diese PV-Unterstützung durch die größte PV-Sammelbestellung Österreichs. Mit dieser Aktion können bis zu 80.000 t CO2 eingespart werden.

Die Energieplattform ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz im Schneebergland (NÖ) und hat das Ziel, Projekte im Bereich Energieeffizienz und Erneuerbare Energien umzusetzen. Nähere Informationen findet man unter www.energieplattform.org .
Sponsoring der österreichischen HTLs.

Die Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) bilden österreichweit tausende junge Menschen in technischen Berufen aus (www.htl.at ). Dieses Projekt wird durch ein großes Sponsoring dazu beitragen, in den HTLs den Schwerpunkt Energie-Umwelt-Nachhaltigkeit zu forcieren. So soll unter anderem an der HTL Wiener Neustadt das modernste Photovoltaik-Kompetenzzentrum Österreichs entstehen, welches beim Energietag am 3. April 2014 eröffnet wird.

Rückfragen & Kontakt:

Prof. Dipl.-Ing. Gerald Stickler
Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Karl Filz
Energieplattform NÖ-SÜD/Schneebergland, HTL Wiener Neustadt
Email: energy@htlwrn.ac.at
Tel.: 0676/513 4568

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002