ASFINAG: 84 neue Lkw-Stellplätze beim Rasthaus St. Pölten Völlerndorf

Insgesamt mehr als 1.300 Lkw-Stellplätze für mehr Verkehrssicherheit in Niederösterreich

Wien (OTS) - Ab sofort stehen beim Rasthaus St. Pölten Völlerndorf auf der A 1 West Autobahn 84 neue Lkw-Stellplätze zur Verfügung. Damit finden jetzt 221 Lkw-Fahrer dort die Möglichkeit, ihre Ruhezeiten einzuhalten. Um rund 3,3 Millionen Euro errichtete die ASFINAG zusätzlich zu den neuen Stellflächen auch neue Sanitäreinrichtungen und einen Kommunikationsbereich. Dieser bietet jeweils vier Sitzplätze, einen Trinkbrunnen und gratis WLAN zum Surfen im World-Wide-Web. Aktuell laden auf niederösterreichs Schnellstraßen und Autobahnen insgesamt mehr als 1.300 Lkw-Stellplätze zum Pause machen ein.

"Ausgeruhte Lenker sind sichere Lenker. Wer so viel fährt wie Lkw-und Busfahrer, braucht bestmögliche Rastmöglichkeiten - die ASFINAG wird das Angebot daher weiter ausbauen", sagt ASFINAG Vorstand Klaus Schierhackl. Von den 6.000 Lkw-Stellplätzen im gesamten heimischen Autobahnnetz liegen mehr als 2.200 in Ostösterreich - Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.

Elektronische Lkw-Stellplatzinformation
Über das Lkw-Stellplatzinfo-System, dass bereits seit 2010 im Osten Österreichs - rund um Wien -in Betrieb ist, werden die Auslastungsgrade der Lkw-Stellplätze im Ballungsraum direkt auf der Strecke und über www.asfinag.at angezeigt. Über die Verkehrsbeeinflussungsanlagen (VBA) und über Hinweistafeln auf dem Netz ist damit zu sehen, auf welcher Parkmöglichkeit Lkw-Stellplätze frei sind. Im Großraum Linz gibt es diese Informationsmöglichkeit ebenfalls. Gesteuert werden die Informationen von den regionalen und der nationalen Verkehrsmanagement-Zentrale der ASFINAG.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Alexandra Vuscina-Valla
Pressesprecherin für Wien, NÖ und Burgenland
Mobil: +43 664-60108 17825
mailto: alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002