VP-Holdhaus ad Sima: Taubenhäuser bitte warten - Ankündigungspolitik im Umweltbereich ohne konkrete Maßnahmen setzt sich fort

Körnerautomaten in Parks für artgerechte Fütterung

Wien (OTS) - "Die Ankündigungspolitik im Umweltbereich ohne konkrete Maßnahmen erfuhr in der heutigen Fragestunde durch die Beantwortung von Stadträtin Sima eine neuerliche Bestätigung", bedauert ÖVP Wien Umweltsprecherin LAbg. Karin Holdhaus.

Weiters kritisiert Holdhaus, dass die unklare Formulierung in der Reinhalteverordnung weiterhin beibehalten wird: "Nicht die Tauben oder das Taubenfüttern sind das Problem, sondern die schwammige Reinhalteverordnung." Das Füttern von Tauben im öffentlichen Raum stellt auf Grund des entstehenden Taubenkots ein öffentliches Ärgernis und zudem ein immer stärker werdendes Umwelt- und Gesundheitsproblem dar. "Obwohl das Pilotprojekt Taubenschlag in Meidling bereits im Jahr 2010 gestartet wurde, hat eine Evaluierung bzw. eine Planung, dies auch auf andere Bezirke auszuweiten, noch immer nicht stattgefunden. Die klare Absage einer Ausweitung der Taubenhäuser seitens der Stadträtin mit der Begründung, dass ihr das Personal dafür fehle, ist alles andere als befriedigend. Ein Pilotprojekt zu starten, ohne Ziel, dies in späterer Folge auch flächendeckend bzw. an Hotspots einzuführen, ist eine Politik der Lippenbekenntnisse. Sie fügt sich aber wie gewohnt in das Bild der Placebo-Vorgangsweise im Umweltressort ein", so Holdhaus weiter.

"Um zu einer Reduktion der Verschmutzung durch Taubenkot und auch zu einer Reduktion der Taubenpopulation zu gelangen, wie dies beispielsweise auch in München gelungen ist, braucht es eine gezielte Ausweitung des Projektes Taubenschlag und keine weiteren Ausreden der Umweltstadträtin. Darüber hinaus wäre auch anzudenken, Körnerautomaten in Parks zu installieren, um eine artgerechte Fütterung der Vögel insgesamt zu unterstützen", so Holdhaus abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001