ASBÖ entsendet Medic-Teams in das Katastrophengebiet

Der Samariterbund kooperiert mit der israelischen Armee und führt ein Field Hospital weiter

Wien (OTS) - Mit der Entsendung von Medic-Teams am Mittwoch, 20.11. und Donnerstag, 21.11.2013 verstärkt der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs seine Auslandshilfe auf den Philippinen.

Ein 12-köpfiges Team wird in Kooperation mit der israelischen Armee und der deutschen Hilfsorganisation LandsAid ein beim Krankenhaus in Bogo City eingerichtetes Field Hospital als Leaderorganisation fortführen.

Die Fortführung des Field Hospitals wurde mit General Prof. Yishak Kreiss, Befehlshaber aller Disaster Relief Units der israelischen Armee vereinbart und findet mit Zustimmung und auf Wunsch der lokalen Gesundheitsbehörden statt.
Mit dem Betrieb des vorgelagerten Field Hospitals soll der Druck auf das örtliche Krankenhaus genommen werden, das derzeit von zwei bis drei ÄrztInnen und sechs bis acht KrankenpflegerInnen betrieben wird. Das Spital ist für insgesamt 250.000 Menschen zuständig und hat 100 Betten.

Derzeit strömen täglich rund 300 Menschen in das Spital, um sich erstversorgen und medizinisch betreuen zu lassen. Das Field Hospital nimmt daher eine wichtige Rolle ein, da viele Verletzungen und Krankheiten dort behandelt werden können. Menschen, die vom Field Hospital nicht versorgt werden können, werden dem Krankenhaus übergeben.

Die israelische Armee wird am kommenden Wochenende ihre Mission vor Ort beenden und den Betrieb beginnend mit Freitag, 22.11.2013 Zug um Zug an das Medic-Team des Samariterbundes und LandsAid übergeben. Eine lückenlose Versorgung der betroffenen Menschen ist dadurch gewährleistet.

Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs stellt mit seinen Teams einmal mehr seine Kompetenz im Bereich der internationalen Katastrophenhilfe unter Beweis.

Die Bevölkerung in Österreich wird um Spenden für die Opfer der Katastrophe auf den Philippinen gebeten.
Spendenkonto:
PSK: 00093 028 745, BLZ 60000
Stichwort: ASBÖ Auslandshilfe
Kontoinhaber: Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs, Bundesverband, Hollergasse 2-6, 1150 Wien
Auch Spenden per SMS sind möglich - schicken Sie einfach eine SMS mit einem von Ihnen gewählten Spendenbetrag (max.100 Euro) an 0664 6 600 044.
Spenden an den Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs sind steuerlich absetzbar.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter Samariter Bund Österreichs
Mag. Martina Vitek-Neumayer
Tel.:01 891 45 227 oder 0664 3582386
E-Mail: martina.vitek@samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001