"Starke Kinderrechte für starke Menschenrechte"

Vizekanzler Spindelegger zum Weltkindertag

Wien (OTS) - "Die Bedürfnisse von Kindern zu sichern, ihnen Schutz zu bieten und ihre Anliegen ernst zu nehmen - das sind die Grundanliegen der vor genau 24 Jahren beschlossenen Kinderrechtskonvention. Der Weltkindertag erinnert uns an die großen Herausforderungen im Hinblick auf die tatsächliche Umsetzung dieser Rechte, mit denen wir heute konfrontiert sind und die Verantwortung, die wir als Staaten dabei tragen", so Vizekanzler und Außenminister Michael Spindelegger.

2,2 Milliarden Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leben auf diesem Planeten. In zahlreichen Staaten stellen junge Menschen sogar die Bevölkerungsmehrheit. "Nur wenn wir die Rechte der Kinder ernstnehmen und wahren, können wir auch die Menschenrechte aller Menschen langfristig stärken. Ob der Schutz vor körperlicher und seelischer Gewalt, Zugang zu angemessener Ernährung und Trinkwasser oder die Möglichkeit einer Berufsausbildung, wir müssen Kindern die Möglichkeit geben in einem sicheren Umfeld aufzuwachsen, in dem sie die Möglichkeit haben, ihre Talente zu entfalten und wo ihre Anliegen ernst genommen werden", betonte Spindelegger.

Diesen Ansatz verfolgt auch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit seit einigen Jahren mit Erfolg in vielen Projekten, beispielsweise durch die Förderung von Kindern in Südosteuropa, die der Gemeinschaft der Roma angehören. Gemeinsam mit UNICEF unterstützt Österreich Familien dabei, ihren Kindern die notwendige gesundheitliche Versorgung und eine Ausbildung zu ermöglichen. In Albanien, Mazedonien und Serbien arbeitet die Austrian Development Agency, die Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, eng mit den zuständigen Ministerien, Gemeinden, Schulen und Gesundheitseinrichtungen zusammen und will so eine Änderung im Bewusstsein der Institutionen und der Gesellschaft erreichen.

Die UNO feiert den Weltkindertag am 20. November, dem Datum, an welchem die Generalversammlung im Jahre 1959 die Erklärung der Kinderrechte und im Jahre 1989 die Kinderrechtskonvention beschlossen hat.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3320, F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0004