FP-Gudenus: Einbruchsorgien - wo sind Häupls 1.000 zusätzlichen Polizisten?

Bürgermeister mit Nachfolgersuche überlastet?

Wien (OTS) - "Während Bürgermeister Häupl, der leider bis auf Widerruf sein eigener Nachfolger als Stadtoberhaupt ist, sich Gedanken über einen eventuellen Rückzug bereits so um das Jahr 2023 macht, erreichen die Zahlen der Einbruchsdelikte in Wien schwindelnde Höhen", macht der Wiener FPÖ-Klubobmann und stv. FPÖ-Bundesobmann Mag. Johann Gudenus aufmerksam. Von den lange versprochenen 1.000 zusätzlichen Polizisten ist weit und breit nichts zu sehen, so dass die personell ausgedünnte und daher völlig überlastete Exekutive der Kriminellen-Armada aus dem Osten Europas oft machtlos gegenübersteht. "Der bejubelte Sicherheitspakt Häupl/Mikl-Leitner wird mit einer Sicherheit und Selbstverständlichkeit gebrochen, die nur mit einer XXL-Portion Präpotenz zu erklären sind", meint Gudenus. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006