Karas trifft pakistanische Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai

Europäisches Parlament verleiht heute diesjährigen Sacharow-Preis für Demokratie und Menschenrechte an Malala Yousafzai

Wien (OTS) - "Wir zeichnen Malala Yousafzai für ihren atemberaubenden Mut und ihren Kampf für das Recht von Mädchen auf Schulbildung aus. Sie ist das erste Kind, das den Sacharow-Preis erhält", so der Vizepräsident des Europäischen Parlaments heute im Vorfeld der Preisverleihung in Straßburg. Karas eröffnete am Vormittag ein Seminar mit der 16-jährigen Aktivistin und 120 Jugendlichen und Studenten aus allen EU-Mitgliedsländern.

"Diktaturen und Extremisten hatten in der Geschichte und haben in der Gegenwart Angst vor Büchern, Bildung, Worten. Dies hat sich in Bücherverbrennungen, Zerstörungen von Schulen, Attentaten ausgewirkt. Malala Yousafzai kämpft für weltweit 35 Millionen Mädchen und 31 Millionen Jungen, die nicht zur Schule gehen dürfen", so Karas in seiner Rede.

Die vor einem Jahr bei einem Anschlag der Taliban lebensgefährlich verletzte Malala Yousafzai nimmt den Sacharow-Preis heute um 12:00 Uhr im Straßburger Plenarsaal entgegen. Die Zeremonie und die Ansprache der Preisträgern werden im Live-Stream übertragen:
http://www.europarl.europa.eu/ep-live/de/plenary/video?date=20-11-201
3

Druckfähige Fotos auf Anfrage.

Rückfragen & Kontakt:

Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Österreich
Mag. Huberta Heinzel, Presse-Attaché
Tel.: +43 1 516 17/201
huberta.heinzel@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001