"Leben beim Arbeiten" als Motto der Digital Natives

Kongress "Arbeitswelt, wir kommen!" vernetzte Generationen

Wien (OTS) - Am zweitägigen, von der Agentur Cox Orange organisierten Kongress drehte sich alles um Digital Natives und Digital Immigrants - und über ihre zukünftige gemeinsame Arbeitswelt. "Voneinander lernen" stand am 13.-14. November im Mittelpunkt der Veranstaltung, die SchülerInnen und ExpertInnen miteinander vernetzte. Die Jugendlichen konnten sich zwei Vormittage lang am WKO Campus Wien über Jobangebote, digitale Bewerbung und Recruitmentprozesse informieren. Neben Vorträgen von ExpertInnen standen auch SchülerInnen unterschiedlicher Schultypen auf der Bühne und präsentierten, was in ihren Augen die "perfekte Bewerbung" ausmacht. Neben Webplattformen, auf denen man Lehrlings- und Arbeitsplätze finden kann, zeigten sie auf, wie man die Sicherheitseinstellungen seines Facebook-Profils so einstellt, dass private Inhalte geschützt werden. Auch richtige Kleidung, gutes Benehmen und fehlerfreie Bewerbungsunterlagen gelten laut den jungen ReferentInnen nach wie vor als Entscheidungskriterien der Personalisten.

Digital Immigrants nutzten den Kongress, um sich über die Ansichten der Digital Natives zu informieren und sich direkt mit ihnen auszutauschen. A1, McDonald's, Siemens, Deloitte, Ricoh, Wiener Stadtwerke, Deichmann und Microsoft engagierten sich als Partner des Kongresses und entsandten ihre Personalverantwortlichen, um die heranwachsende Generation an potentiellen Arbeitnehmern besser verstehen zu lernen. In mehreren World Cafés konnten die TeilnehmerInnen intensiv über ihre Erwartungshaltungen diskutieren. Bei einem separaten Expertenteil für Personalverantwortliche referierten HR-Spezialisten über die digitale Generation Y und die Herausforderung von Unternehmen, sich für diese Zielgruppe attraktiv zu positionieren. "Bei den Digital Natives kommt es zu einer Subjektivierung der Arbeit. Arbeit soll in ihren Augen Spaß machen und dient der Entfaltung eigener Qualifikationen und Begabungen", so Anneliese Breitner, Autorin von "being social" und Mitorganisatorin des Kongresses.

Rückfragen & Kontakt:

Annika Schmid; T: 01/ 895 56 11 17; E: schmid@cox-orange.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007