FPÖ-Podgorschek: Am gesetzlichen Pensionsantrittsalter darf nicht gerüttelt werden

Faktisches Antrittsalter muss notwendigerweise erhöht werden

Wien (OTS) - Zu seiner heutigen - nicht ganz vollständig wiedergegebenen - Stellungnahme auf Ö1 das Pensionsantrittsalter betreffend, hält FPÖ-Budgetsprecher NAbg. Elmar Podgorschek fest: "Es besteht auf jeden Fall die Notwendigkeit, das faktische Pensionsantrittsalter anzuheben - am gesetzlichen darf aber nicht zuletzt aufgrund des Problems der Altersarmut keinesfalls gerüttelt werden. Was die Gleichstellung des Antrittsalters von Männern und Frauen betrifft, möchte ich betonen, dass zuvor sämtliche Benachteiligungen von Frauen im Erwerbsleben beseitigt werden müssen - bis dahin muss die unterschiedliche Regelung aufrecht bleiben." Die Pensionsdebatte müsse zudem auch dort verstärkt geführt werden, wo Privilegien und Ungleichheiten im Pensionssystem nach wie vor von der SPÖ/ÖVP-Regierung geschützt würden.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008