Grüne Wien/Chorherr: Radbeauftragter leistet hervorragende Arbeit

Wien (OTS) - Im Rahmen der richtiggestellten Hochrechnung der Gallup-Umfragezahlen bekräftigt der Wiener Gemeinderat Christoph Chorherr die hervorragende Arbeit des Wiener Radbeauftragten Martin Blum. Dazu Chorherr: "Der Radverkehrsanteil steigt, Radfahren ist zum öffentlichen Thema geworden. Das ist auch ein Verdienst der engagierten Tätigkeit des Radbeauftragten".

Die aufgrund einer fehlenden Angabe des Umfrageinstituts notwendige Korrektur sieht Chorherr entspannt: "Ich bin froh, dass wir uns in Wien nicht über Budgetlochtiefen streiten müssen, sondern dass es nur um die Richtigstellung von hochgerechneten Winterradel-Daten geht". Martin Blum hat auf http://www.fahrradwien.at richtig gestellt: "Alle Zahlen, die als Prozentsatz angegeben wurden, sind korrekt. Die ursprünglich hochgerechneten 255.000 Radfahrenden, die ungeachtet der Jahreszeit radeln, werden auf 170.000 korrigiert. Die hochgerechnete Zahl derer, die angeben, in der kalten Jahreszeit unter bestimmten Umständen länger Radfahren zu wollen, ist ebenfalls geringer. Sie liegt bei 180.000 statt der ursprünglich hochgerechneten 270.000."

Dass ein einzelnes Medium immer wieder versucht, eine mögliche Ablöse von Martin Blum herbeizuschreiben, ist ebenso falsch wie absurd: "Man mag uns Politiker medial kritisieren, möge aber davon Abstand nehmen gegen Angestellte der Stadt Wien zu kampagnisieren", so Chorherr abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001